Berlin Hotel de Rome zeigt Karl-Lagerfeld-Ausstellung

Das Hotel de Rome Berlin zeigt rund 20 Bilder von Karl Lagerfeld. (Bild: Daniel Biskup)

Anlässlich des ersten Todestages der Designer-Ikone Karl Lagerfeld präsentiert das Berliner Luxushotel in Lobby und Foyer rund 20 beeindruckende Portraits des Modeschöpfers. Der Eintritt zur Ausstellung „Karl Lagerfeld in Berlin“ ist frei.

Anzeige

In unterschiedlich großen Formaten blicken Kunst- und Mode-Fans bis einschließlich 20. Mai 2020 auf atmosphärische Momentaufnahmen von Karl Lagerfeld – festgehalten vom Fotografen Daniel Biskup im dämmrigen Straßenlicht Berlins.

Anlass für dieses außergewöhnliche Shooting gab ein Interviewtermin, für den der in
Berlin lebende Fotograf im Jahr 2002 mit Karl Lagerfeld durch die nächtliche
Hauptstadt zog. Das Setting lieferten erstmalig ungewöhnliche Orte und typische
Plätze mit Wiedererkennungswert: So wurde die U-Bahn-Station Rosenthaler Platz
während des Spaziergangs kurzerhand zur Shooting-Kulisse, Tiefgaragen oder
Telefonzellen setzten Chanels ehemaligen Kreativdirektor perfekt in Szene.

Die besondere Verbindung zwischen dem Luxushotel und dem Modeschöpfer lag
unter anderem in Lagerfelds Vorliebe für schöne Hotels an interessanten Orten. So
zählte das Hotel de Rome während seiner Berlin-Reisen über viele Jahre hinweg zu
seinen Lieblingsunterkünften.

Die Ausstellung „Karl Lagerfeld in Berlin“ ist vom 20. Februar bis 20. Mai 2020 im
Hotel de Rome zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Anzeige