Barceló Hotel GroupErweiterung um mehr als 6.000 Zimmer geplant

Seit 2018 im Portfolio der spanischen Hotelgruppe: das Barceló Istanbul. (Bild: Barceló Hotel Group)

Die spanische Hotelgruppe Barceló konnte ihre Wachstumsrate 2018 im Vergleich zu den vergangenen Jahren übertreffen. Mit 13 weiteren Hotels hat das Unternehmen nun insgesamt 249 Hotels in 22 Ländern im Portfolio. In den kommenden Jahren sind 75 neue Projekte geplant.

Zu Barcelós Meilensteinen zählten im vergangenen Jahr die Expansion nach Portugal, die Entwicklung auf dem Hotelmarkt Marokko sowie der Markteintritt im Nahen Osten. Mit Blick auf die Zukunft plant die Barceló Hotel Group die Erweiterung um mehr als 6.000 Zimmer bis 2021. 75 neue Projekte sollen im Rahmen eines neuen Strategieplans, der von 2019 bis 2021 gilt, unterzeichnet werden. Allein 2019 sind Reformen und Investitionen in Höhe von 250 Millionen Euro geplant.

Internationale Neueröffnungen

Ihr Portfolio wird Barceló mit Neueröffnungen in Spanien, unter anderem auf der kanarischen Insel Gran Canaria, in Marokko, Ungarn und den Vereinigten Arabischen Emiraten ausbauen.