Kuriose StellenausschreibungBaha Mar sucht Chief Flamingo Officer

pixabay

Das Luxusresort Baha Mar in der Bahamas-Hauptstadt Nassau auf der Insel New Providence sucht einen CFO. In diesem Fall steht die Abkürzung aber nicht für Chief Financial Officer, sondern für “Chief Flamingo Officer”.

Im April 2017 hat das riesige Luxusresort mit 1800 Zimmern, darunter 230 Suiten, in Nassau auf den Bahamas eröffnet. Allein der Bau der Mega-Anlage, die unter anderem ein eigenes Casino, einen Golfplatz sowie ein Kunst- und Enterntainmentcenter umfasst, kostete 4,2 Milliarden Dollar. Für das hauseigene “The Sanctuary” (dt. Zufluchtsort), in dem aktuell bereits Rochen, Schildkröten und Haie leben, sollen bald auch Flamingos gekauft werden. Dafür sucht das Hotel nun per Stellenausschreibung auf der Hotel-Homepage einen Flamingo-Experten. 

Die Anforderungen sind hoch: Wer sich bewerben will, muss Zoologie studiert haben, mindestens fünf Jahre in der Betreuung von exotischen Vögeln gearbeitet haben und Erfahrung in Führungspositionen mitbringen. Auch im Operativen soll der Bewerber geschult sein. Denn er wird die Tiere füttern, betreuen, die Gestaltung der Anlage planen, sich um das Zuchtprogramm kümmern und mit Gästen und Medien zusammenarbeiten.

Im Sanctuary des Baha Mar dürfen die Gäste die Tiere füttern, mit ihnen baden und sie anfassen. Die Verantwortlichen wollen damit nach eigener Aussage zum Tierschutz beitragen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here