Baden-Baden: Roomers soll 2016 eröffnen

Mit dem Neubau-Projekt in Baden-Baden wird die Hotelmarke Roomers im Jahr 2016 erweitert. (Bild: Gekko Management GmbH)
Micky Rosen und Alex Urseanu bringen ihre Lifestyle-Hotelmarke Roomers nach Baden-Baden. Investor ist der Kaufhauseigentümer Franz Bernhard Wagener. Mit der Innengestaltung wurde der Mailänder Architekt und Designer Piero Lissoni beauftragt.

Frankfurt, 2. März 2015 ¦ Mit dem ersten Roomers haben Micky Rosen und Alex Urseanu die Frankfurter Hotellandschaft bereichert. Das Hotel ist mehrfach preisgekrönt für Design und Servicekultur. Nun realisieren die Unternehmer ihre Lifestyle- & Luxus-Marke im Schwarzwald-Kurort Baden-Baden. In bester Innenstadtlage direkt gegenüber dem Festspielhaus und in unmittelbarer Nähe zum Kurpark soll ein weiteres Haus der Marke entstehen. Grundstückeigentümer und Bauherr ist Franz Bernhard Wagener, einer der führenden Einzelhandelsunternehmer der Stadt. Das gesamte Bauprojekt dieser umfasst neben dem Hotel ein Ärztehaus, Wohnungen und eine Tiefgarage. Die Eröffnung des Roomers Baden-Baden ist für das erste Quartal 2016 vorgesehen.

Anzeige

Das Luxushotel wird über 130 großzügige Zimmer und Suiten, Bankett- und Tagungsräume sowie ein Spa verfügen. Restaurant und Bar im Erdgeschoss sind an einen Patio angeschlossen. Die oberste fünfte Etage mit Panoramablick auf Stadt und Kurpark wird als Lounge Bar mit Dachgarten, Outdoor Pool und Sonnendeck gestaltet. Ähnlich wie in Frankfurt wollen die Betreiber mit ihrem neuen Hotel einen Treffpunkt für Einheimische und Besucher schaffen. Individualität und Inspiration stehen im Zentrum der Marke, mystisch-dunkel inszeniert in Frankfurt, voll lichter Magie am neuen Standort. „Baden-Baden ist bereit für ein Roomers“, so Micky Rosen und Alex Urseanu, Eigentümer der Gekko Management GmbH. „Mit Franz Bernhard Wagener haben wir einen starken Partner an der Seite, mit dem wir unsere Vorstellung von innovativer Hotellerie und Gastronomie verwirklichen können“.

Den Neubau an der Lange Straße gestaltet das ortsansässige KHP Architektenbüro von Urban Knapp und Marcus Haedecke. Im Innenbereich setzt der italienische Designer Piero Lissoni die Visionen von Investor und Betreiber um.

Anzeige