Auszeichnung Ehepaar Fäßler erhält bayerische Staatsmedaille

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger mit dem Ehepaar Fäßler. (Bild: StMWi/E.Neureuther)

15 Unternehmer wurden am 7. Oktober mit der Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft geehrt, darunter auch Anna-Maria und Michael Fäßler aus der Sonnenalp in Ofterschwang.

Anzeige

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zeichnete “15 herausragende bayerische Persönlichkeiten” mit der Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft aus. In diesem Jahr war mit Anna-Maria und Michael Fäßler auch ein Hoteliers-Ehepaar zur Ehrung geladen, die als Geschäftsführer sehr erfolgreich die Sonnenalp in Ofterschwang leiten.

In seiner Rede dankte Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger dem Ehepaar Fäßler für ihr Herzblut, ihr Engagement und ihre Leidenschaft. “Sie übernehmen Verantwortung – für Unternehmen und Beschäftigten, gerade auch für Ihre Auszubildenden. Sie sorgen für Wertschöpfung vor Ort. Darüber hinaus engagieren Sie sich im Ehrenamt, in den Vereinen, in den Organisationen der Wirtschaft, im sozialen und kulturellen Bereich. Mit Ihrem Einsatz steht und fällt unser Gemeinwesen”, so der Minister.

“Das Wertvollste an unserem Hotel sind unsere Mitarbeiter”

„Diese besondere wirtschaftliche Auszeichnung erfüllt uns mit großem Stolz und Dankbarkeit. Wir blicken in vierter Generation auf ein Familienunternehmen zurück, dass vor 100 Jahren seinen Anfang nahm. Unsere Werte, unser Familiengefühl, unser Service und unsere Tradition – waren und sind unsere Fundamente”, so Anna-Maria und Michael Fäßler. “Das Wertvollste an unserem Hotel sind unsere Mitarbeiter und die Verantwortung, die wir füreinander übernehmen. Im Namen unseres Teams bedanken wir uns auf das Herzlichste für diese außergewöhnliche Anerkennung unserer täglichen Arbeit“, erklärte das Ehepaar weiter.

Hintergrund Sonnenalp Ofterschwang: Wo einst ein bescheidenes Bauernhaus stand, findet sich heute das Fünf-Sterne-Resort Sonnenalp in Ofterschwang. Seit 1919 verwandelte sich der Allgäuer Traditionsbetrieb von Familie Fäßler über vier Generationen mit viel Weitblick, Fleiß und Unternehmermut zum luxuriösen Ferienresort für Jung und Alt. Mit der Fertigstellung der neun Luxussuiten in den Kategorien “Herzblut” und “Alpenherz” wurden die Erneuerungsarbeiten im Innenbereich Ende vergangenen Jahres rechtzeitig zum 100. Geburtstag komplett abgeschlossen.

Neben der hauseigenen Shoppingmeile erhielt auch die Front der Außenfassade des Resorts bereits teilweise eine luftigere und hellere Optik mit Lärchenholz und Steinelementen.

 

Anzeige