Auswertung von StatistaBritish Airways und Marriott größte Datensünder

Die höchsten Bußgeder wegen Verstößen gegen die Regelungen bezüglich des Datenschutzes mussten die Unternehmen British Airways und Marriott zahlen. (Bild: Quaelle: Statista)

Laut einer Auswertung von Statista sind die Unternehmen British Airways und Marriott die größten Datensünder der Europäischen Union. Das ergab eine Datenauswertung. 

Anzeige

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wurde 2018 ins Leben gerufen und soll freien Datenverkehr und den Schutz personenbezogener Daten in der Europäischen Union gewährleisten. Unternehmen, die gegen die Regeln verstoßen werden mit Bußgeldern abgestraft.

Die Statista-Grafik zeigt auf Basis der Daten von CMS, dass British Airways der größte Datensünder der EU ist – das britische Luftfahrt-Unternehmen wurde 2019 mit der bisher größten Individualstrafe von rund 205 Millionen Euro belegt. Über die Internetseite des Unternehmens wurden seit Juni 2018 etwa 500.000 Personendaten an Betrüger weitergeleitet. Ebenfalls hohe Strafen erhielten die beiden US-amerikanischen Firmen Marriott (110 Millionen Euro) und Google (50 Millionen Euro). Vom größtem Hackerangriff in der Hotelgeschichte bei Marriott waren rund 500 Millionen Gästedatensätze betroffen (Tophotel berichtete).

Anzeige