Auf ExpansionskursRoom Mate eröffnet Hotel in Paris

Den Flair Pariser Hotels der 1920er Jahre holte Innendesigner Lorenzo Castillo in das neue Room Mate Alain. (Bild: Room Mate)

Die spanische Hotelkette Room Mate Hotels wächst weiter: Mit der Eröffnung des ersten Hotels in Frankreich setzt das Unternehmen seinen ehrgeizigen Expansionsplan fort. Die 25 bestehenden Hotels werden durch elf neue bereits unterschriebene Projekte erweitert. Die Zimmerkapazität wird sich in den kommenden 18 Monaten auf 3.600 Zimmer verdoppeln.

Das in einem der elegantesten Viertel von Paris gelegene Room Mate Alain in der Nähe der Champs-Élysées wurde von Innenarchitekt Lorenzo Castillo gestaltet. Es soll eines der Vorzeigehotels der Kette in Europa werden.

Frankreich ist Schlüsselmarkt für Room Mate

Kike Sarasola, Präsident und Gründer von Room Mate Hotel: „Das Room Mate Alain ist das erste von vielen Hotels, die wir in Frankreich haben werden. Dies ist ein Schlüsselmarkt für uns. Das Alain ist ein Beweis für unseren internationalen Expansionsplan, mit dem wir die Größe des Unternehmens in den kommenden Monaten verdoppeln werden.“

Innendesign von Lorenzo Castillo

Bei der Gestaltung des Hotels ließ sich Innenarchitekt Lorenzo Castillo von der Geschichte Coco Chanels inspirieren, welche die letzten Jahre ihres Lebens in einem Hotel in Paris gewohnt hatte. Das elegante Ambiente mit chinesischen Tafeln sowie die in der „Bar d´Alain“ vorherrschenden Farben sind in den für Chanel typischen Farben Rosa, Schwarz und Gold gehalten. Das Interior soll die Gäste in das goldene Zeitalter der Luxushotels zurückversetzen.

Für elegantes Ambiente sorgen darüber hinaus Antiquitäten wie eine beeindruckende Lampe aus dem 17. Jahrhundert an der Rezeption. Wandleuchten im Stil von Louis XV hängen in den Korridoren, Drucke französischer Könige schmücken die Wände. Gemütlich machen können es sich die Gäste in den mit silberbesticktem Samt bezogenen Sesseln im Stil von Napoleon III und Louis XV.