arcona Hotels & ResortsZwei neue Ferienhotels und einige Wiedereröffnungen

©Hotel Hanseatic

Die arcona Hotels & Resorts erweitern ihr Portfolio um weitere Häuser an herausragenden Urlaubsdestinationen im deutschsprachigen Raum: Seit 1. Juli betreibt das Rostocker Unternehmen das Hotel Hanseatic in Göhren auf Rügen, ab 1. November kommt das traditionsreiche Gartenhotel Erika in Kitzbühel hinzu.

Anzeige

Das Hotel Hanseatic wird seit 1. Juli von arcona betrieben und befindet sich in exponierter Panoramalage mit seinem Aussichtsturm und Rundumblick über die Küste Rügens, flankiert von den historischen Bädervillen Fortuna und Felicitas, die mit dem Hotel verbunden sind. Es verfügt über 130 Zimmer, Suiten und Appartements, ausgezeichnete Gastronomie mit zwei Restaurants, Turmcafé „Bellevue“ in der 4. Etage, Bar und Seeblickterrasse sowie Bankett- und Veranstaltungsräume im dazugehörigen Bernsteinpalais. Zur weitläufigen Wellness- und Saunalandschaft gehören ein chlorfreier Pool sowie Beauty- und Behandlungsräume.

Das Gartenhotel Erika Kitzbühel wird ab 1. November von arcona betrieben und öffnet Mitte Dezember zur Wintersaison. 1897 erbaut, zählt das 48-Zimmer-Hotel zu den traditionsreichsten und renommiertesten Häusern in dem Nobelskiort. Es wird seit mehr als 100 Jahren als Familienbetrieb geführt und befindet sich in Gehentfernung zum Zentrum und zum Skigebiet am Hahnenkamm. Das Haus verbindet den Charme der Jugendstil-Architektur mit modernem Komfort und bietet eine Wellness-Landschaft mit Pool und Schwimmteich, Ruhezonen mit Wasserbetten, Beauty und Entspannungsangebote und gehobene Gastronomie. In 2020 werden umfangreiche Renovierungs- und Erweiterungsmaßnahmen stattfinden. Eigentümerin ist die HT-Group, eine Tochtergesellschaft der Hanseatic Group und der Asset Immobilien Group.

2018 ist für arcona auch das Jahr der Neu- und Wiedereröffnungen: Seit Anfang des Jahres betreibt arcona die luxuriöse Appartement-Anlage arcona Living First Sellin auf Rügen mit 24 Ferienwohnungen und zubuchbaren Hotelleistungen. Seit 1. Mai ist das neue arcona Living Ernst Leitzs Hotel in Wetzlar mit 129 Zimmern auf dem Leica Campus geöffnet. Am 1. November wird das arcona Living Bremen seine Pforten öffnen.

Nach Umbau und umfassender Renovierung geht am 1. Oktober das legendäre Hotel Elephant in Weimar als Mitglied der Autograph Collection von Marriott wieder an den Start. Das Haus Westerland – in erster Strandreihe auf Sylt – wird ab Herbst 2018 renoviert und modernisiert und zur Saison 2019 wiedereröffnet. Auch fürs kommende Jahr hat arcona neues Terrain abgesteckt: In der Hanse- und Universitätsstadt Greifswald (120 Zimmer) sowie in Mannheim (130 Zimmer) ist die Übernahme der Hotels bereits spruchreif, an zwei weiteren attraktiven Standorten im DACH-Raum verfolgt arcona ebenfalls Projekte.

Da mit dem Portfolio auch die Zentrale am Standort Rostock wächst, werden die arcona Hotels & Resorts zum Jahreswechsel in neue, repräsentative Räumlichkeiten umziehen. 1909 erbaut, ist die Zeek’sche Villa ein Schmuckstück des Rostocker Historismus und wird derzeit von arcona aufwändig und mit viel Fingerspitzengefühl saniert.

Anzeige