arcona Hotels & ResortsExpansion mit der Marke arcona LIVING

Die arcona LIVING Betriebe der Rostocker Hotelgruppe bekommen Zuwachs: Neben den Häusern in Berlin, Leipzig und Baden-Baden wird im Sommer 2014 in München und 2015 in Osnabrück ein Haus der Marke eröffnet. Weitere Standorte sind in Planung.

Anzeige

In der Stadt des Westfälischen Friedens Osnabrück kamen die beiden Geschäftsführer der Projektgesellschaft, Wolfgang Stumpe und Ulrich Hagemann, Alexander Winter, Geschäftsführer von arcona, sowie Ira Klusmann, Direktorin Steigenberger Remarque Osnabrück, zusammen (v.l.), um den Pachtvertrag für das fünfte arcona LIVING Haus zwischen der „Hotel an der Osnabrück Halle“ Projektgesellschaft mbH & Co. KG, Georgsmarienhütte und den arcona HOTELS & RESORTS aus Rostock zu unterzeichnet.

Direkt vis-à-vis der neu gestalteten und renovierten Osnabrück Halle gelegen, erschließt sich das Haus über zwei Gebäudekomplexe, dem ehemaligen Gewerkschaftshaus Osnabrücks und einem modernen, ellipsenförmigen Neubau. Neben den 108 Appartements und Zimmern wird es ein Restaurant mit Terrasse, eine Bar, einen LIVINGroom sowie einen kleinen Fitness- und Saunabereich geben. Die Eröffnung ist für das Jahr 2015 vorgesehen.

Neuankömmling in München lässt Filmgeschichte aufleben

Noch vor Osnabrück wird das arcona LIVING München im Spätsommer 2014 eröffnet, mitten im pulsierenden, wirtschaftlich boomenden und dennoch beschaulichen Münchner Stadtteil Neuhausen. Die innenarchitektonische Gesamtkonzeption ist weit vorangeschritten. Es wird wie in allen arcona Betrieben eine besondere Geschichte zu erzählen geben. Die Vergangenheit des Hauses steht Pate für das Konzept.

Im Jahre 1916 wurde an gleicher Stelle das drittgrößte Kino Münchens eröffnet – die Fern-Andra-Lichtspiele. Fern Andra war eine US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin, Drehbuchautorin und Filmproduzentin. Seit einer Vergrößerung im Jahre 1936 trug es den Namen Filmtheater Atrium, 1966 wurde es geschlossen.

Nun wird die Geschichte wieder zum Leben erweckt und man darf sich auf einen wechselvollen und spannenden Film freuen. Das Haus wird über 96 Zimmer und Appartements, eine Weinwirtschaft mit Sonnenterrasse und Biergarten, zwei Tagungsräume, einen LIVINGroom sowie über einen Fitness- und Saunabereich verfügen.

Anzeige