Arborea-Konzept "E-Mobility ist der neue Buchungstrigger"

Arborea-Chef Kerkhofs setzt verstärkt auf E-Mobility (Bild: Kerkhofs )

Sich die Elektromobilität zunutze machen und den Gästen einen neuen Lifestyle sowie ökologische Erlebnisse ermöglichen – diesen Ansatz verfolgt Arborea-Gründer Johann Kerkhofs mit seinem E-Mobility-Angebot.

„E-Mobility ist der neue Buchungstrigger. Denn E-Mobility steht für einen neuen Lifestyle, sagt Johann Kerkhofs. Es gehe nicht einfach nur um das Aufstellen von E-Ladestationen. Es gehe darum, den Gästen, vor allem in der Leisure-Branche, mit der E-Mobility ein neues Lebensgefühl zu bieten. „Natürlich ist es richtig und wichtig, dass Hotels in Sachen E-Infrastruktur nachrüsten und Ladestationen installieren. Aber das ist ja erst der Anfang. Wir können uns die Elektromobilität zunutze machen und unseren Gästen einen neuen Lifestyle, neue und zugleich ökologische Erlebnisse ermöglichen.“

Im E-Mobility-Center im ARBOREA Marina Resort Neustadt in der Lübecker Bucht zeigt die junge Hotelmarke, wie lärm- und abgasfreies Unterwegssein funktionieren kann, zum Beispiel mit geführten E-Bike-Touren und dem Verleih von 25 E-Bikes und drei E-Autos (Citroën E-MAHARI). Seit neuestem führt das Hotel auch drei E-Scooter der Hamburger Marke minimoto.

Für viele Verbraucher sei die Elektromobilität in Form von E-Bikes bereits greifbar geworden, so der Hotelexperte. Plötzlich werde Radfahren für neue Zielgruppen attraktiv. E-Biker können weitere und anspruchsvollere Strecken zurücklegen und sich selbst im hohen Alter noch sportlich an der frischen Luft betätigen.

„Auf diese Wow-Erlebnisse bauen wir auf“, erklärt Johann Kerkhofs. „Im Urlaub ist der perfekte Zeitpunkt, um mit dem Ausprobieren der Elektromobilität noch einen Schritt weiter zu gehen und auch mal einen E-Scooter oder ein E-Auto zu testen.“ In 100 Prozent der Fälle sei pure Begeisterung das Ergebnis.