Anteile aufgekauftRadisson übernimmt Prizeotel

Radisson Hospitality übernimmt Prizeotel. Das bestätigt Radisson auf Anfrage. Demnach entschied man sich, die verbleibenden Anteile an Prizeotel zu erwerben.

Anzeige

Bereits 2016 hatten Radisson, damals noch Rezidor, und Prizeotel einen Vertrag geschlossen. Demnach hielt Radisson einen Anteil von 49 Prozent an Prizeotel. Zudem sicherte sich Radisson Hospitality, die zu den chinesischen Jin Jiang Hotels gehört, die Rechte darauf, die verbleibenden 51 Prozent ebenfalls zu erwerben.

Federico J. González, Präsident und CEO der Radisson Hospitality AB, sagt: “Wir glauben an das Team von Prizeotel, das Businessmodell und die Marke.” Das Prizeotel-Team habe über die Jahre fantastische Arbeit geleistet und das Portfolio der Marke ausgebaut. Aktuell seien vier Häuser in Betrieb und 16 in Planung. “Wir glauben, dass die Firma und ihr Team eine brilliante Zukunft vor sich haben und wir zählen darauf, weiterhin zusammen zu arbeiten”, so der CEO. Aktuell sei man bereits in Verhandlungen mit Dritt-Investoren, die helfen sollen, die Marke Prizeotel auszubauen.

Erst vor einigen Tagen hatte Prizeotel-CEO Marco Nussbaum die Eröffnung eines weiteren Hauses bekanntgegeben. Für ein Statement zur Übernahme war er bisher nicht zu erreichen.

 

Anzeige