AnalyseHotel- und Flugpreise steigen 2019 leicht an

Aufgrund der ansteigenden Touristenzahlen in beliebten Reisedestinationen würde laut Umfrage jeder zweite Deutsche ein alternatives Reiseziel wählen. (Bild: Shutterstock)

Im kommenden Jahr steigen weltweit sowohl die Hotel- als auch die Flugpreise an. Wie die Prognosen des „Industry Forecast“ von BCD Travel verheißen, sollen die Hotelpreise im globalen Schnitt um bis zu drei Prozent steigen. Nicht alle Märkte sind allerdings von der Entwicklung gleich stark betroffen.

Anzeige

Dem “Industry Forecast” zufolge steigen im kommenden Jahr die Flugpreise und rund einen Prozentpunkt, während etwa die Ölpreise ungefähr gleich bleiben. Die globalen Hoteltarife steigen 2019 um ein bis drei Prozent, da die wachsende Nachfrage in den meisten Märkten knapp über dem Angebot liegt.

Dabei prognostiziert BCD Travel nur geringe regionale Unterschiede. In einigen Ländern, etwa in Indien werden deutlich höhere Preise mit einem Anstieg von sechs bis acht Prozent erwartet. Sinkende Preise sind in afrikanischen Märkten am wahrscheinlichsten, insbesondere in Äthiopien und Marokko. Im Nahen Osten ist ebenfalls ein maximales Wachstum von zwei Prozent zu erwarten. Europa bleibt im weltweiten Durchschnitt: Hier sollen die Hotelpreise um ein bis drei Prozent wachsen.

Anzeige