Ameron Hohenschwangau Grünes Licht für Namensgebung

Hotel Ameron mit dem Schloss Neuschwanstein
Das neue Ameron in Hohenschwangau einigte sich mit der Schlösserverwaltung darauf, den geschützen Begriff "Neuschwanstein" im Hotelnamen verwenden zu dürfen. (Bild: Thomas Guenter)

Das Ameron am Fuß Neuschwansteins darf nun auch im Namen mit der Sehenswürdigkeit werben. Der Begriff “Neuschwanstein” ist markenrechtlich geschützt und sorgte deshalb für Abstimmungsbedarf.

Am 11. März diesen Jahres eröffnete das Ameron Hohenschwangau in prominenter Nachbarschaft. Das Hotel liegt neben Schloss Neuschwanstein. Da sich der Freistaat Bayern die Markenrechte für den Namen “Neuschwanstein” schützen ließ, gab es noch Unklarheiten bezüglich des Namens. Das “Ameron Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa” bekam aber nun grünes Licht für die Namensgebung. Darauf verständigten sich Althoff Hotels als Betreiber des Resorts und die Bayerische Schlösserverwaltung, die für die Genehmigung zuständig ist.