Am Flughafen Charles de GaulleHyatt plant erstes Dual-Brand-Hotel in Europa

Das Hyatt Regency Sofia ist das erste Haus der Hotelgruppe in Bulgarien. In Frankreich soll zudem ein Double-Brand-Hotel eröffnen. Dazu will Hyatt demnächst mehr ankündigen. (Bild: Hyatt Corporation)

Drei Openings stehen bei Hyatt im Oktober an: Ein Hyatt Regency Hotel auf Malta sowie ein Hyatt Place und ein Hyatt House Hotel sollen am Charles de Gaulle Airport in Paris eröffnen.

Anzeige

Hyatt wird im Oktober planmäßig drei neue Hotels eröffnen. Mit dem Hyatt Place und dem Hyatt House am Flughafen Charles de Gaulle eröffnet Hyatt das erste Dual-Brand-Hotel in Frankreich und Europa. Damit begrüßt das Unternehmen seine Gäste in Frankreich erstmals auch im Select Service Segment und ist dort nun insgesamt mit zwölf Häusern vertreten. Mit dem Hyatt Regency Malta eröffnet darüber hinaus das erste Hyatt Hotel auf der Inselgruppe. Es befindet sich in der beliebten Küstenstadt St. Julian’s, nur wenige Gehminuten vom Strand und weniger als zwanzig Minuten von Maltas internationalem Flughafen sowie der Unesco-Weltkulturerbe-Stadt Valletta entfernt.

Am ersten September gab Hyatt zudem die Eröffnung des Hyatt Regency Sofia bekannt, des ersten Hyatt Hotels in Bulgarien. Das Haus verfügt über 183 Zimmer, befindet sich im Herzen der bulgarischen Hauptstadt am Vasil-Lewski-Platz und bietet seinen Gästen unter anderem eine Rooftopbar und einen flexiblen Veranstaltungsbereich. Die Eröffnung des Hotels ist ein wichtiger Meilenstein für Hyatt und verstärkt gezielt die Präsenz der Marke in Südosteuropa.

Anzeige