Am 11. Mai Hotelverband Deutschland lädt zur digitalen Sprechstunde

IHA-Vorsitzender Otto Lindner (l.) und Hauptgeschäftsführer Markus Luthe werden in der Sprechstunde ihr Expertenwissen teilen. (Bild: IHA)

Auch die Verbandsarbeit geht in Zeiten der Corona-Pandemie neue Wege und setzt auf digitale Mitmach-Lösungen. Am Montag, 11. Mai 2020, bietet der Hotelverband Deutschland (IHA) eine digitale Sprechstunde an.

Anzeige

„Wir wollen den Hoteliers gerade in bewegten Zeiten wie diesen Gelegenheit zum schnellen und direkten Informationsaustausch und zur Diskussion mit den Interessenvertretern über die gewohnte Gremientätigkeit hinaus ermöglichen“, betont Otto Lindner, Vorsitzender des IHA. Unabhängig von einer Mitgliedschaft lädt der Verband Hoteliers am 11. Mai 2020 um 12 Uhr zu dem neuen verbandlichen Kommunikationsformat ein.

Die digitale Sprechstunde ist thematisch offen, sodass beispielsweise die Corona-Hilfsmaßnahmen für die Branche oder das Wiederhochfahren der Betriebe sowie die Hintergründe zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen Booking.com kurz vor Ablauf der diesbezüglichen Registrierungspflicht aufgerufen werden können. Rede und Antwort werden der IHA-Vorsitzende Otto Lindner, sowie IHA-Hauptgeschäftsführer Markus Luthe und IHA-Geschäftsführer Stefan Dinnendahl stehen.

So geht`s:

Die „IHA-Sprechstunde“ wird als Webkonferenz durchgeführt. Interessierte Hoteliers können ihre Einwahldaten ab sofort per E-Mail an anfordern.

Anzeige