Alkoholfreie Barkarte in der Berliner Bar am SteinplatzBarchef Willi Bittorf mixt Drinks mit Destillaten ohne Alkohol

Willi Bittorf, Barchef in der Berliner Bar am Steinplatz, hat mit seinem Team zehn neue alkoholfreie Drinks kreiert. (Bild: Bar am Steinplatz)

Die Berliner Bar am Steinplatz bietet eine ausschließlich alkoholfreie Hauptbarkarte. Barchef Willi Bittorf folgt damit nicht nur dem Trend „sober curious“ (deutsch: nüchtern, aber neugierig), sondern auch der im Food-Report 2021 von Forscherin Hanni Rützler prognostizierten „Liquid Evolution: besser trinken, schöner trinken, gesünder trinken”.

Anzeige

Mehr als vier Monate lang haben Bittorf und sein Team an insgesamt zehn neuen Drinks, mit kuriosen Namen wie “A winning horse named Julep”, gearbeitet. Das Ziel dieser kuriosen Namen ist die Gäste zum Gespräch darüber zu animieren. Außerdem sollen sie damit zum Probieren von ungewöhnlichen olfaktorischen und geschmacklichen Reizen eingeladen werden.

Alkoholfreier Rum und Gin

Entstehen soll durch gute alkoholfreie Destillate das richtige Mundgefühl und eine gewisse Schwere sowie Tiefe in den Drinks. Dazu gehören die Produkte von Seedlip – einer aus England stammenden Marke, die mit „Seedlip Spice 94“, „Seedlip Garden 108“ und „Seedlip Grove 42“ holzig-aromatische, florale oder würzige Aromen beisteuert. Oder Undone, ein deutsches Unternehmen, das alkoholfreie Alternativen zu Rum, Gin, Italian Bitter und Vermouth herstellt. Kombiniert werden die Destillate dann mit Fruchtessigen, hausgemachtem Kombucha, Rosenwasser oder selbst gemachten Sirups und natürlich auch Kräutern, Gewürzen und Säften.

Entstanden sind Drinks wie der “Let`s talk about Sekt Baby” mit schwarzem Johannisbeer-Essig, hausgemachtem Vanillesirup mit einer Essenz von Crema Catalana sowie Verjus und alkoholfreiem Sekt der Manufaktur Strauch. Beim Punsch “Give me 5“ wird „Undone Sugar Cane“ mit frischer Zitrone, Oleo Saccharum Zucker, Waldpilz-Essenz und hausgemachtem Kombucha vom Assam Tee gemixt.

Wer dennoch Lust auf ein Glas Sekt, ein kühles Bier oder eben einen klassisch alkoholischen Drink hat, der ist in der Bar am Steinplatz auch zukünftig willkommen. Bittorf und sein Team bieten auf einer separaten Karte auch weiterhin rund 50 verschiedene Sekte, saisonale Biere und innovative Drinks mit Umdrehungen an.

Anzeige