Akquisition im Bereich BuchungssystemeSpacebase übernimmt Okanda

Spacebase
Durch die Übernahme von Okanda ist Spacebase noch stärker im Bereich der Buchungssyteme aufgestellt. (Bild: Unsplash)

Die globale online Buchungsplattform für Meeting- und Eventspaces, Spacebase, hat die Akquisition von Okanda bekannt gegeben. Seit der Gründung in 2016 hat die Online-Plattform für Hotel-Meeting-Räume mehr als 1.600 Locations in ihr Portfolio aufgenommen.

Anzeige

Okandas Buchungssystem erlaubt es Anbietern Belegungsraten unkompliziert zu erhöhen und vereinfacht gleichzeitig für Nutzer das Suchen und Buchen von Spaces. Das Einkommens-Model von Okanda besteht aus einem Mix von Provision und Abonnement. „Das Unternehmen konnte sich rasch eine Spitzenposition im Bereich Instant-Booking von Meetingräumen in der Hotel-Industrie erarbeiten und ist dadurch schnell gewachsen”, sagt Spacebase CEO Julian Jost.

Die Übernahme schließt Spacebases zweite Akquisitionsreihe ab: Im April diesen Jahres wurde das event-fokussierte Unternehmen Eventsofa übernommen. Damit setzt sich das Unternehmen aus vier unterschiedliche Marken zusammen: Spacebase, Craftspace, Eventsofa und Okanda. Sowohl Groß- wie auch Kleinformate, von Veranstaltungs- bis Arbeitsraum-Buchungen, werden somit möglich gemacht.

Anzeige