Advertorial Nie wieder nachpolieren

Wenn Gläser mit Schlieren und Co. aus der Spülmaschine kommen, hilft meist nur der Griff zum Poliertuch. Neben der erhöhten Gefahr, dass eines der Gläser dabei zu Bruch geht, ist dies auch aus hygienischer Sicht durchaus fragwürdig und bindet Personal.

Anzeige

Mit Spülmaschinen von MEIKO muss das nicht sein! Denn sie können optional mit einer Wasseraufbereitungsanlage ausgestattet werden, dem GiO-Modul. Es arbeitet nach dem Prinzip der integrierten Umkehrosmose: Durch eine Filtermembran kommen nur die reinen Wassermoleküle durch. Das Ergebnis: nahezu vollentsalztes Spülwasser, ohne Rückstände, die sich als Schleier auf den Gläsern ablagern können.

Und das Beste: Bei der neusten Untertischserie M-iClean U von MEIKO sind alle Bauteile hierfür komplett in der Maschine integriert. Ebenfalls neu ist die Wärmerückgewinnung ComfortAir, die u.a. das Trocknungsergebnis verbessert. So sind die Gläser nach dem Spülzyklus schnell wieder beim Gast – heil, glänzend, hygienisch sauber.

Weitere Informationen: www.meiko.de

Anzeige