100 Prozent Bafa-gefördertTreugast bietet kostenfreie Check-Ups für die Hotellerie

Die Treugast kann Betriebe aktuell kostenlos unter die Lupe nehmen. (Bild: pixabay/coyot)

Die Treugast bietet Check-Ups für die Hotellerie an, die zu 100 Prozent vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) gefördert werden, und somit kostenlos sind. Dabei sollen effiziente Lösungen für die Betriebsführung nach der Krise erarbeitet werden.

Anzeige

Dieser Artikel ist Teil unserer umfassenden Berichterstattung über die Coronakrise. >>> zur Übersicht

Die Check-Ups umfassen:

  • Eine qualifizierte Desktop-Analyse der relevanten Bereiche
  • Ein leitfadengestütztes Interview mit dem Hotelier zur Verifizierung des Status Quo
  • Konkrete Handlungsempfehlungen zur Ausschöpfung vorhandener Potenziale
  • Die Erarbeitung eines Check-Up nach Wahl des Hoteliers als:

Paket I: 360-Grad Check-up mit einem Performance-Vergleich im Marktumfeld und relevanten Wettbewerb, einer Preis- und Positionierungs-Analyse, einer Desktop-Bewertung des Online- und Offline- Marketingauftritts, einer leitfadengestützten Vertriebs-Analyse, einer Performance-Analyse auf Kostenartenebene und einer leitfadengestützten Organisations-Analyse (Einkauf, HR, Controlling, Marketing & Sales, Qualitätsmanagement).

Paket II: GuV-Performance Check-up mit leitfadengestützter Analyse der Controlling-Strukturen und -Prozesse, GuV-Benchmarking mit vergleichbaren Hotels auf Kostenstellenebene und einem aktuellen Treugast-Betriebsvergleich Hotellerie & Gastronomie als Zusatz.

Paket III: Revenue Management & Vertriebs-Check-up mit Preis- und Positionierungs-Analyse, leitfadengestützter Analyse der Revenue Management & Vertriebsstrukturen, Analyse der Segmentierung sowie der Ratenstrukturen etc. und       Potenzialanalyse für REVPAR-Steigerung.

Hier geht’s zur Anfrage

Interessierte melden sich unter Benennung des entsprechenden Check-up-Pakets direkt an info@treugast.com

 Informationen zur Förderung

Um den Handlungsspielraum im Mittelstand zu erweitern, wurden die Förderrichtlinien der Bafa für Unternehmen, die aufgrund der Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, mit Wirkung zum 03.04.2020 modifiziert. Betroffene Unternehmen können zunächst bis einschließlich 31. Dezember 2020 einen Zuschuss für eine Beratungsleistung in Höhe von 100 Prozent, maximal 4.000 Euro, der in Rechnung gestellten Beratungskosten beantragen. Es handelt sich somit um eine Vollfinanzierung, bei dem der Zuschuss für das Unternehmen zudem liquiditätsschonend direkt durch die Bafa ausgezahlt wird.

 

Anzeige