100 Jahre HiltonVideoserie "Room 702" enthüllt Hotelgeschichten

In diesen Tagen jährt sich John Lennons und Yoko Onos „Bed-In for Peace“ im Hilton Hotel Amsterdam zum 50. Mal. Das nahm Hilton zum Anlass für die neue Videoserie “Room 702”, die besondere Geschichten über Hilton und seine Mitarbeiter enthüllt und die Vision des Gründers Conrad Hilton widerspiegeln soll.

Anzeige

In ihrer fast 100-jährigen Geschichte haben Hilton Hotels nicht nur unzählige Gäste beherbergt, sondern waren auch Schauplatz einiger berühmter kultureller Ereignisse. Einer dieser Momente war John Lennons und Yoko Onos Aktion „Bed-In For Peace“, die vor 50 Jahren im Zimmer 702 des Hilton Amsterdam stattfand.

Der Geist von Zimmer 702

Zahlreiche internationale Medien berichteten darüber, wie Lennon und Ono mit dem „Bed-In“ ihre Flitterwochen in eine einwöchige Aktion für den Frieden verwandelten. Zur Feier des Jubiläums und der Rolle, die Hilton in der Vergangenheit bei der Förderung der internationalen Verständigung auf der ganzen Welt gespielt hat, hat die Hotelkette nun die neue Videoserie “Room 702” kreiert. Die Videoserie nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise, inspiriert durch den Geist von Zimmer 702, und erzählt die persönlichen Geschichten von Hilton-Teammitgliedern, die diesen Geist heute täglich am Leben erhalten.

Die ersten beiden Geschichten der Serie

Serby Castro arbeitet als Suite Attendant im Embassy Suites by Hilton in Orlando, wo sie sich für Programm einsetzt, das übrig gebliebene Hotelseife recycelt und in Regionen verteilt, in denen es keinen Zugang zu grundlegender Hygiene gibt. Auf einer emotionalen Reise zurück in ihre Heimat, die Dominikanischen Republik, macht sich Serby einen Überblich über das Ergebnis ihrer Arbeit.

Ismaeil Dawod, ist ein Geflüchteter, der nach einem neuen Leben in Deutschland suchte. Dort fand er einen Job im Hilton Frankfurt, wo er heute eine Ausbildung macht. Ismaels bewegende Geschichte zeigt seinen Willen ein neues Leben anzufangen und dabei anderen Geflüchteten mit seinen Sprachkenntnissen zu helfen.

Die Geschichten von Serby und Ismaeil sollen die Vision von Conrad Hilton widerspigeln, der die erste globale Hotelkette mit der Vision gründete, „die Welt mit dem Licht und der Wärme der Gastfreundschaft zu füllen“.

“Room 702” ist unter http://newsroom.hilton.com/Room702 zu finden. Neben den Geschichten der aktuellen Hilton-Teammitglieder wird auch die Geschichte des Fotografen erzählt, der die symbolträchtigen Fotos des Bed-Ins 1969 aufgenommen hat. Die Fotos werden anlässlich des 50-jährigen Jubiläums auch in einer Erinnerungsausstellung im Hilton Amsterdam gezeigt.

Anzeige