Weintipp: 2013 Silvaner »777« QbA trocken

Silvaner mit Profil

Der Silvaner ist Frankens führende Rebsorte, die auch bei Seiteneinsteigern wie einer Werberin und einem Architekten sehr gut geraten kann.

Sie sind beide schon seit etlichen Jahren Weinfans und nicht weit von Reben im Raum Hammelburg aufgewachsen. Der erfolgreiche Würzburger Architekt Stefan Buttler und seine Frau Kathrin Baier-Buttler, die in der Werbebranche selbstständig ist, kamen 2005 mit der Natur in engeren Kontakt, als sie sich als Ausgleich zum Berufsleben eine Baumschule und Streuobstwiesen kauften. Der nächste logische Schritt war dann das Vorhaben, aus dem Hobby Wein langfristig ein weiteres Standbein zu machen. Als sich die Gelegenheit bot, zwei Hektar Reben zu übernehmen, die vorher vom Städtischen Weingut Hammelburg bewirtschaftet wurden, schlug das Paar zu. »Weinwerk« wurde als Marke kreiert, mit der Zielsetzung »Weine mit Seele und Identität« zu erzeugen. Weil Hammelburg in einer Urkunde von Karl dem Großen aus dem Jahr 777 als Weinort genannt ist, hatte man auch eine auffällige Zusatzbezeichnung parat. Der erste Jahrgang 2011 war noch nicht das Gelbe vom Ei, aber 2012 und aktuell 2013 gelangen mit Schützenhilfe eines befreundeten Winzers überzeugende Silvaner. Weil inzwischen weitere Flächen mit Spätburgunder und Chardonnay zu erwerben waren, fiebern die beiden bereits dem Jahrgang 2014 entgegen und offerieren jetzt schon eine Vorreservierung.