FCSI Fachveranstaltung
Digitale Wertschöpfung 3.0

Die Digitalisierung verändert die Wertschöpfung. Neben Kommunikation und Verkauf ist das Netz entlang der gesamten Wertschöpfungskette nutzbar. Das gilt für die Industrie ebenso wie für Berater und Planer.

Die Top-Unternehmen in Deutschland sehen zwar deutliches Potenzial im Einsatz von Social Media, jedoch hapert es oftmals in der konkreten Umsetzung und vor allem an der Erfolgsmessung. Dies ist eines der Ergebnisse einer aktuellen Studie von McKinsey unter dem Titel »Turning buzz into gold – how pioneers create value from social media« herausgegeben wurde. Die Unternehmensberater stellen dabei fest, dass Social Media schneller als andere Technologien gewachsen ist. Um 50 Millionen Nutzer zu erzielen, brauchte das gute alte Radio 38 Jahre, der Fernseher 13 Jahre. Beim Internet ging es mit drei Jahren schon schneller. Facebook brauchte dafür gerade mal ein Jahr, das Baby »Twitter« nur neun Monate.

Wie man es auch dreht und wendet: Um Social Media kommt keiner mehr herum. Damit aber richtig umzugehen und die sozialen Netze auch noch wirtschaftlich erfolgreich einzusetzen, ist eine ganz andere Frage. Vor allem, wenn es sich bei der Zielgruppe um Berater und Planer handelt, die auf das Gastgewerbe und die Hospitality Industrie spezialisiert sind. Antworten liefern Top-Referenten bei der Jahrestagung des FCSI in Hamburg. Der FCSI lädt seine Mitglieder und interessierte Gäste ein, Social Media-Pioniere zu werden – in ihrem eigenen Unternehmen und zum Nutzen ihrer Kunden.

Unter dem Titel »Digitale Wertschöpfung – FCSI 3.0« stehen am Samstag, den 15. November 2014, interessante Impulsvorträge zu den Themenschwerpunkten Nachwuchs und Generation Y,  Social Networking  und Suchmaschinenoptimierung sowie praxisnahe Workshops auf der Agenda. Es referieren Experten aus den Reihen des FCSI wie Andreas Romani, Social Media-Freak und Spezialist für digitales Storytelling, sowie externer Branchenkenner.

Ein Heimspiel in Hamburg hat der bekannte Fachjournalist Carsten Hennig, »Macher« von Hotelier.TV und Chefredakteur von hotelier.com. Er beleuchtet die »Macht der Bilder in der Digitalen Welt« mit einem Vortrag und Interviews.

Als Keynote-Sprecherin wurde Constanze Ochs eingeladen, die bereits beim Deutschen Hotelkongress 2014 für große Aufmerksamkeit sorgte. Als Specialist People Communications bei McDonald’s Deutschland erzählte sie am Beispiel ihres Chefs Wolfgang Goebel, was die Generation Y von den Älteren erwartet. Constanze Ochs ist in der Zwischenzeit für Ernst & Young mit Sitz in Zürich tätig. Der Titel ihres Vortrages lautet: »Generation Y – Cha-Cha-Cha!« (Challenge – Change – Chance).

Hamburg ist das Tor zur Welt

Hamburg ist aufregend und auch für alle, die schon oft in der Hansestadt zu tun hatten, immer wieder aufs Neue eine Reise wert. Die Fachveranstaltung findet im Rahmen der Jahrestagung des FCSI Deutschland-Österreich e.V. statt, die vom 14. bis 16. November 2014 im Mercure Hotel Hamburg City über die Bühne geht. Die Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Programm, das mit einer Trendtour zu angesagten Hotspots am Freitag startet.

Das Mercure Hotel hat mit dem »KAI 10« eine Tagungslocation der Extraklasse zu bieten, die auch als Bühne für den Hamburg-Abend in legerer Atmosphäre am Samstag dient. Dabei wird auch der »FCSI JuniorChampion 2014« gekürt.

Alle Informationen mit ausführlichem Programm und Anmeldeformular gibt es zum Download unter www.fcsi.de.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok