FCSI
Wellnessprogramm für Mitarbeiter

fcsi.jpg

Qualifizierte Mitarbeiter zu finden, ist aktuell eine der größten Herausforderungen für das Gastgewerbe – nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch jenseits des Atlantiks.

Dort steht am Strand von Palm Beach das legendäre Hotel The Breakers. Es ist das einzige Luxushotel in den USA, das sich noch in Privatbesitz befindet – mit 538 Zimmern und 2.000 Angestellten. »Mitarbeiter binden, anstatt finden« lautet die Zauberformel, welche die HR-Abteilung vor 15 Jahren für den Betrieb definierte und gleichzeitig eine Wellbeing-Strategie entwickelte. Es beginnt bereits damit, Leute mit großem Potenzial einzustellen, für die dann die beste Rolle im Team gesucht wird. Wer in das »Wellness-am-Arbeitsplatz-Programm« einsteigt, muss sich einem Gesundheitscheck und einer Risikobewertung unterziehen, an einem Health-Coaching und bei Wellness-Aktivitäten teilnehmen. Krankenschwestern und Trainer stehen dem Team und auch den Ehepartnern kostenlos zur Verfügung. Einzig die Umstellung auf gesunde Kost war nicht für alle einfach. Heute gibt es für die Angestellten einen »Green Market« zum Einkaufen und gesunde Snacks für zwischendurch. Gesunde und köstliche Küche bekommen auch die Gäste, wie ich beim diesjährigen Global Wellness Summit persönlich erleben konnte. Das über 15 Jahre gewachsene Ergebnis des Hotels ist beeindruckend: Die Quote der Mitarbeiterbindung liegt bei 82 Prozent und die Zahl der Krankheitstage ist ebenso deutlich zurückgegangen wie die Kosten für die Personalbeschaffung. Das Beste zum Schluss: Das Wohlergehen der Mitarbeiter wurde sogar zum Unternehmensziel der privaten Hotelgesellschaft definiert. Denn es sind die Menschen, die zählen – jeder einzelne. Mehr über die Geschichte des Breakers und sein Wellbeing-Programm lesen Sie in den Blogbeiträgen unter www.fcsi.de/blog

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok