Hotel Adlon Kempinski: Hagen Hoppenstedt wird Maître d’hôtel

Bildquelle: Hagen Hoppenstedt (45)

Hotel Adlon Kempinski

Hagen Hoppenstedt wird Maître d’hôtel

Der erfahrene Maître und mehrfach ausgezeichnete Sommelier Hagen Hoppenstedt (45) kommt in neuer Funktion nach Berlin zurück. Er übernimmt die Leitung der "Lobby Bar" im Hotel Adlon Kempinski. Hoppenstedt war bereits von 2010 bis 2012 als Restaurant-Manager und Chef-Sommelier im hoteleigenen Restaurant "Quarré" tätig.

„Ich freue mich sehr, ins Adlon zurückzukehren und es als Gastgeber vertreten zu dürfen“, so Hoppenstedt, der 1990 bis 1993 bereits seine Ausbildung zum Koch und Restaurantfachmann im Kempinski-Schwesterhotel Atlantic in Hamburg absolviert hat. Zuletzt war der gebürtige Celler als Maître d’hôtel und Chef-Sommelier zwei Jahre lang im Restaurant „First Floor“ im Hotel Palace in Berlin angestellt. 

Nach seiner Ausbildung war Hagen Hoppenstedt von 1993 bis 2004 stellvertretender Leiter des Vorstandskasinos in der Holsten Brauerei in Hamburg. In dieser Position war er neben der  Service- und Veranstaltungsleitung auch für die Schulung der Mitarbeiter, den Waren- und Weineinkauf zuständig. Hier spezialisierte er sich auf Weine und brachte im Anschluss seine Erfahrung im "Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten" in Hamburg ein, wo er als Chefsommelier bis 2007 unter anderem die Weinkarte erneuerte. Im Sommer 2007 wurde er dort zum Restaurantleiter des Gourmet-Restaurants „Haerlin“ befördert, das zu diesem Zeitpunkt mit einem Michelin Stern und 17 Gault Millau Punkten ausgezeichnet war. Nach seiner zweiten Station bei Kempinski im Restaurant "Quarré" im Hotel Adlon von 2010 bis 2012 als Restaurantleiter und Chef Sommelier, leitete er das Vorstandskasino der HSBC in Düsseldorf für drei Jahre und wechselte anschließend 2015 zur Adlon Holding ins "Petit Felix" als Maître und Sommelier. Ende 2015 trat er dann die Stelle im Restaurant "First Floor" im Hotel Palace an, wo er bis zu seinem Wechsel ins Adlon beschäftigt war.