Grand Kempinski Shanghai: Der neue GM heißt Rüdiger Hollweg

Grand Kempinski Shanghai

Der neue GM heißt Rüdiger Hollweg

Der langjährige Kempinski-Manager Rüdiger Hollweg hat als General Manager die Leitung des Grand Kempinski Hotel Shanghai übernommen. Er löst Henk Meyknecht ab, der als Senior Vice President Middle East and Africa für Kempinski nach Dubai gewechselt ist.

Unterstützt von insgesamt 580 Mitarbeitern verantwortet Rüdiger Hollweg nun sämtliche Belange des 686 Zimmer und Suiten zählenden Luxushotels im Finanz- und Handelsdistrikt Lujiazui von Pudong. Vor seinem Wechsel nach Schanghai war der 61-Jährige die vergangenen zwei Jahre als General Manager im Luxusresort Kempinski Hotel Sanya Haitang Bay auf Hainan im Süden der Volksrepublik China tätig.

Rüdiger Hollweg startete seine inzwischen annähernd 40-jährige Hotelkarriere mit einer Ausbildung zum Hotelkaufmann im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München. Es folgten Stationen in Frankfurt, Berlin, Paris, Bangkok, Madeira, Florida, Zypern und an der Algarve, bevor er 2009 nach einigen Jahren bei anderen Luxushotelgruppen zu Kempinski zurückkehrte und die Position des General Managers im Kempinski Hotel Bahia in Estepona bei Marbella in Südspanien übernahm. Fünf Jahre später ging er erstmals nach China.

Den Schwerpunkt seiner neuen Position sieht Hollweg darin, den für Kempinski strategisch wichtigen Standort weiter zu festigen und auszubauen. Dazu zählen für ihn neben der Steigerung der Auslastung, Trainings und Coachings für die Mitarbeiter und die kontinuierliche Verbesserung der Gästezufriedenheit. Darüber hinaus legt Hollweg seinen Fokus auf den weiteren Ausbau des Veranstaltungsgeschäfts.