Carsten K. Rath: »High Performer sind nun mal keine Mauerblümchen«

Carsten K. Rath

»High Performer sind nun mal keine Mauerblümchen«

Bereits in seinem Buch »Ohne Freiheit ist Führung nur ein F-Wort«, das im Frühjahr 2017 auf den Markt kam, hatte Carsten K. Rath (Foto re.) sich dem Thema Leadership gewidmet. Jetzt legte der Führungs- und Service-Experte mit dem Praxishandbuch »30 Minuten Freidenken für Führungskräfte« nach.

Tophotel: Herr Rath, an wen richtet sich Ihr neues Buch?
Carsten K. Rath: Das Buch ist für Führungskräfte aller Ebenen gedacht, die das Gefühl haben, dass die Führung nach Schema F mit ihrer Benchmarking-Sucht und ihrem Kontrollwahn sie und ihre Mitarbeiter künstlich einschränkt. Es enthält eine Vielzahl ganz konkreter Strategien, Tools und Schrittfolgen, mit denen Führungskräfte in ihrem Verantwortungsbereich ohne Umwege den Freiheitsgrad steigern können.  

Tophotel: Was hat es mit der »Freiheit als Führungsprinzip« auf sich?
Rath: Zunächst einmal heißt Freiheit im Kontext von Führung zweierlei: Es geht mir sowohl um mehr Freiheit im Kopf, also im Denken über Führung, als auch um ganz konkrete, operative Freiheiten im System eines Unternehmens. Das eine bedingt das andere. Der Grund, warum Führung durch mehr Freiheiten effektiver ist, klingt sehr einfach und ist doch sehr anspruchsvoll: Freiheit entfernt die Barrieren, an denen Führung in den meisten Fällen scheitert. Die meisten Blockaden für Erfolg, Motivation, Innovation sind nämlich hausgemacht. Sie sind Symptome eines veralteten Verständnisses von Führung als System von Abhängigkeiten und Kontrolle. Wir führen aber nicht über Abhängigkeiten, wir führen über Beziehungen.

Tophotel: Funktioniert denn das Teamwork überhaupt noch, wenn der Einzelne mehr selbst entscheidet und eigenverantwortlich handelt?
Rath: Nach meiner Erfahrung: besser als je zuvor. Wenn Mitarbeiter nur Weisungen abarbeiten oder vorgegebenen Mustern folgen, bleiben wertvolle Potenziale liegen. Sie tun dann nämlich nur, was sie dürfen, und nicht, was sie können. Ich habe in den vergangenen 30 Jahren mit sehr unterschiedlichen Teams gearbeitet, und die Erfahrung hat mich gelehrt: Gerade die besten Mitarbeiter, die High Performer, sind nun mal keine Mauerblümchen. Die sitzen nicht brav am Schreibtisch und arbeiten eine To-do-Liste ab. Die sind bunt, die sind auch mal ein bisschen durchgeknallt, die brauchen ein Ventil. Wenn Mitarbeiter ihre individuellen Talente austoben können, anstatt überall ausgebremst zu werden, dann blühen sie auf und ergänzen einander auf ganz neue Weise. 

 Fakten zum Buch
Gabal Verlag: 30 Minuten Freidenken für Führungskräfte; Autor: Carsten K. Rath; Umfang: 96 Seiten; ISBN: 978-3-86936-808-5; Preis: 8,90 Euro