Übernahme von Pacific Direct: ADA Cosmetics auf dem Weg zum Global Player

Bildquelle: Wilhelm B. Koenning

Übernahme von Pacific Direct

ADA Cosmetics auf dem Weg zum Global Player

Der Hotelkosmetikhersteller mit Sitz in Kehl hatte erst im April den dänischen Hersteller Scandinavian Amenities gekauft. Mit der jetzt erfolgten Übernahme des britischen Unternehmens Pacific Direct schließen sich zwei Marktführer zusammen.

Mit dem Kauf baut ADA die Grundlage seine marktführende Stellung auf internationaler Ebene weiter aus. Insbesondere in Asien, den VAE und den USA, aber auch in Großbritannien sehen die neuen Partner hervorragende Chancen, die Marktpräsenz zu stärken. Über den Kaufpreis sowie weitere Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Der Kauf erfolgt rückwirkend zum 31. März 2015.

„Pacific Direct und ADA passen perfekt zusammen“ sagt ADA-Geschäftsführer Wilhelm B. Koenning und verspricht sich durch die Akquisition des erfolgreichen Herstellers gute Wachstumschancen – speziell in den genannten Regionen. „ADA erweitert sein Sortiment um interessante Marken. Gleichzeitig öffnet uns Pacific Direct den Weg zu neuen Kundengruppen. Speziell internationale Hotelketten werden von der Bündelung unseres Branchen-Know-how sowie von neuen Synergien in Service und Vertrieb profitieren“, ergänzt Könning. ADAs globales Geschäft soll durch den Kauf voraussichtlich auf einen Jahresumsatz von annähernd 100 Mio. Euro ansteigen.