DRUCKEN

Kosmetikprodukte im Spa: Renner oder Ladenhüter?

Kosmetikprodukte im Spa

Renner oder Ladenhüter?

Gut zu wissen: Für Gäste spielt die Marke der Kosmetik- und Pflegeprodukte bei der Auswahl eines Wellnesshotels eine untergeordnete Rolle. Für Wellnesshoteliers dagegen kann ein effektives Spa-Management fünf bis 25 Prozent des Gesamtumsatzes generieren.

 Von kostspieligen Luxusmarken über konventionelle Kosmetik bis hin zu nachhaltigen Naturprodukten: Kosmetik gibt es heute in Hülle und Fülle. Da fällt die Wahl für oder gegen eine Kosmetiklinie oft schwer. Sie muss auf der einen Seite gut zum Konzept des Hauses passen. Authentizität ist dabei das Gebot der Stunde. Auf der anderen Seite soll sie die Gäste mit ihren Ansprüchen und Wünschen abholen.

Qualität statt Quantität

Bei der Auswahl der Kosmetik gilt die Regel: Weniger ist mehr. Das bietet sowohl für den Gast als auch für den Hotelier Vorteile. Zunächst lernt der Gast die verwendeten Produkte bei den Wellnessanwendungen kennen. Idealerweise machen ihn die Spa-Mitarbeiter schon während des Treatments mit der jeweiligen Wirkungsweise vertraut. Ein überschaubares Sortiment erleichtert dabei den Überblick. Das in Beratung und Verkauf geschulte Personal erkennt im Gespräch meist schnell individuelle Bedürfnisse und kann daraufhin Produkte empfehlen. Dem Gast werden so Kaufentscheidungen erleichtert.

Der Verkaufsprozess verläuft im Idealfall dann bereichsübergreifend im ganzen Hotel. So kann beispielsweise die Rezeption als »Außenstelle« des Spas fungieren. Die Rezeptionsmitarbeiter können auf die bereits definierten Wünsche des Gastes eingehen und ihn in seiner Kaufabsicht weiter aktiv unterstützen.

Effizienter Spa-Einkauf

Für Hoteliers macht zudem die Einschränkung auf einen bis maximal zwei Hersteller auch aus ökonomischer Sicht Sinn. Denn bei vielen Lieferanten von Kosmetikprodukten gibt es eine Mindestbestellmenge. Gerade bei Neubestellungen lässt sich vorab jedoch kaum abschätzen, welche Produkte sich bei den Gästen als Renner herausstellen – und welche als Ladenhüter. Letztere nehmen im Folgeschluss unnötig Lagerplatz ein und laufen Gefahr, vor Verkauf ihr Verfallsdatum zu erreichen. Eine genaue Dokumentation des Warenbestands sowie des Kaufverhaltens der Gäste ist daher besonders wichtig. Das ermöglicht sowohl effizienten Einkauf als auch Verwaltung von Kosmetikprodukten.

Der Gast kauft im Spa erfahrungsgemäß vor allem Produkte aus den vorangegangenen Wellnessanwendungen, Jahreszeiten und aktuelle Trends sind weitere Einflussfaktoren bei der Kaufentscheidung. Eine breite Produktpalette sollte daher ein wichtiges Kriterium für die Auswahl eines Herstellers sein. Floriert der Verkauf der Produkte, profitiert sowohl das Hotel als auch der Lieferant davon. Dieser erkennt in aller Regel in dem Hotelier einen bedeutsamen Geschäftspartner und möchte ihn folglich meist durch Kick-Backs, Rabatte oder andere Serviceleistungen halten. Gut für den Wellnesshotelier, denn der kann durch dieses Bestreben seine Gewinne weiter optimieren.

Spa-Kennzahlen zur Optimierung

Eine genaue Kontrolle der Kennzahlen macht also nicht nur im F&B- und Zimmer-Management Sinn, in Wellnesshotels können auch die Spas ein hohes Umsatzpotenzial generieren. Der effektive Verkauf von Kosmetikprodukten bietet die Möglichkeit, den durchschnittlichen Deckungsbeitrag von 50 Prozent weiter zu steigern. Eine regelmäßige Kontrolle der Spa-Kennzahlen zeichnet einen validen Überblick darüber, wie sowohl der Einkauf als auch der Verkauf von kosmetischen Produkten optimiert werden kann.

 

FREIZEIT-VERLAG LANDSBERG GMBH

Johann-Arnold-Straße 32b
D-86882 Landsberg am Lech
Tel.: +49 (0) 81 91 - 94 71 60
Fax: +49 (0) 81 91 - 94 71 666

Web: www.tophotel.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.