Feuer auf Nachbargrundstück

Ibis Hotel Lübeck evakuiert

Der Rauch zog in die Lobby und löste die Brandmeldeanlage aus: In der vergangenen Nacht war das Ibis Hotel Lübeck von brennenden Holzpaletten auf dem Nachbargrundstück betroffen. Um 3:38 Uhr brach das Feuer auf der Versorgungsrampe eines Netto-Supermarktes aus.

Bald zog dichter Qualm in das benachbarte Hotel. 64 Hotelgäste mussten evakuiert werden, eine reine Vorsichtsmaßnahme. Erst um 6:50h war das Feuer komplett gelöscht.

In der letzten Nacht war nicht an ruhigen Schlaf zu denken. Die Gäste - viele aus Skandinavien - wurden mit Fahrzeugen der Feuerwehr und Taxis in die nächste Feuerwache gebracht und dort von Hotelmitarbeitern und einer Versorgungseinheit des Roten Kreuzes betreut. Es gab dann immerhin ein verfrühtes Frühstück.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Durch die Evakuierungsmaßnahmen bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Gäste und das Personal. "Die Evakuierungsmaßnahmen liefen reibungslos und ohne Probleme ab. Die enge Zusammenarbeit mit dem Personal des Hotels hat sich bewährt", teilte die Feuerwehr mit.

Die Brandursache wird noch ermittelt. Die Höhe des Schadens auch durch die Verqualmung stand noch nicht fest.