Best Western Hotels & Resorts
Weltweites Wachstum mit neuen Marken

OFB_Verso_BW_Hotel_Projekt.jpg
© OFB Projektentwicklung GmbH/Ende 2018 soll das neue Best Western Hotel Wiesbaden eröffnen

 

Best Western Hotels & Resorts ist auf Expansionskurs und hat weltweit aktuell knapp 600 Hotelprojekte in der Pipeline. Vor allem die Marke Sure Hotel sowie die neuen Soft Brands sind auf dem Vormarsch. Vor allem die neue Marke Sure Hotel ist weltweit mit über 70 Projekten auf dem Vormarsch. Darüber hinaus sind rund 40 Hotels der neu vorgestellten Soft Brands in allen Kategorien geplant. Allen voran wird die BW Premier Collection, die exklusivste der drei Kollektionen, stark nachgefragt.
„Best Western setzt mehr denn je darauf, Hotelentwicklern, Betreibern und Eigentümern mit vielfältigen Markenkonzepten einen außergewöhnlichen Mehrwert zu liefern. In unserer Region Central Europe sind die Nachfrage und das Interesse an unseren Kernmarken ungebrochen. Mit drei neuen Soft Brands für alle Kategorien gewinnen wir neue Zielgruppen für uns. In der Marke Sure Hotel, die wir bisher noch nicht in unserer Region eingeführt haben, sehen wir ebenfalls großes Potenzial", sagt Marcus Smola, Geschäftsführer der Best Western Hotels Central Europe GmbH. „Das Jahr 2017 war für uns sehr spannend, denn die ersten Häuser in Deutschland und Österreich profitieren als Mitglieder der Soft Brands von der Marke und verzichten dabei auf ein klassisches Branding. Für das laufende Jahr sehen wir gute Wachstumschancen. Wir freuen uns darauf, Hotels in neue Destinationen zu bringen und mit allen unseren Marken zu wachsen, um unsere Präsenz in Zentraleuropa noch weiter auszubauen“, so Smola weiter.

Die aktuellen Entwicklungspläne von Best Western umfassen weltweit:
• 298 Hotelprojekte in Nordamerika
• 144 Hotelprojekte in Europa
• 52 Hotelprojekte in Asien und im Mittleren Osten
• 30 Hotelprojekte in Ozeanien
• 34 Hotelprojekte in Südamerika
• 20 Hotelprojekte in Afrika