The Reverie Saigon
The Reverie Saigon

reverie_saigon_01_aussen.jpg
The Reverie Saigon

»An einem so weit entfernten und exotischen Ort wie Saigon wird oft erwartet, dass ein Hotel eher traditionell gestaltet ist und man mit der Geschichte und dem kulturellen Erbe des Ortes spielt«, erklärt GM und Vice President of Operations der WMC Gruppe, Herbert Laubichler-Pichler.

 

Doch wer das von außen zeitlos wirkende Times Square Building mitten im legendären District 1 und schließlich die Lobby im siebten Stock betritt, erkennt sofort: Hier ist alles anders. Denn mitten in der vietnamesischen Metropole hat nach siebenjähriger Bauzeit mit dem The Reverie Saigon venezianische Pracht Einzug gehalten: Deckenhohe Wandmosaike, riesige Kronleuchter und üppige Goldverzierungen zeigen nicht nur im Eingangsbereich den Prunk und die Liebe zum Detail, sondern auch in den 224 Zimmern und 62 Suiten, die in zwölf verschiedene Kategorien aufgeteilt sind. Und wenn dem Gast die fünf Restaurants und Bars sowie das 1.200 Quadratmeter große Spa noch nicht genug sind, mietet er sich einfach eine der zwölf zur Flotte gehörenden Luxuslimousinen, zu dern neben diversen Mercedes-Modellen auch ein Bentley und ein Rolls-Royce – die limitierte Phantom Dragon Edition versteht sich – gehören. www.thereveriesaigon.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok