Umwelt-Label
Fünfter „Green Globe“ für die Oetker Collection

Brenners.jpg

Das Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden darf sich ab sofort mit dem „Green Globe“-Zertifikat schmücken. Vier weitere Häuser der Oetker Collection führen das Umwelt-Label bereits im Wappen: Hôtel du Cap-Eden-Roc in Antibes, Château Saint-Martin & Spa in Vence, das Pariser Palasthotel Le Bristol sowie L’Apogée Courchevel in den Französischen Alpen.

Green Globe ist das weltweit erste Programm zur Zertifizierung und Leistungsverbesserung, das speziell für die Reise- und Tourismusindustrie entwickelt wurde. Die Organisation unterstützt Unternehmen bei der Steigerung ihrer wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit. 70 Prozent der Kriterien behandeln den Umweltbereich, 30 Prozent sozio-kulturelle Aspekte. Erfolgreiche und anhaltende Bemühungen werden prämiert.

Das „Green Globe“-Zertifikat würdigt das starke Engagement von Brenners Park-Hotel & Spa in Sachen Umweltschutz. Mehrere Projekte zeugen von der Liebe des Hauses zu Mensch und Natur. Darunter:
    •    Sensibilisierung der Mitarbeiter für Corporate Social Responsibility (CRS).
    •    Förderung eines umweltbewussten Tourismus mit Fokus auf den Schwarzwald.
    •    Einführung eines Einkaufssystems, das Abfall von Beginn an vermeidet.
    •    Einführung genauer Kennzahlen und Kontrollmechanismen zur Reduzierung von Ressourcen.
    •    Schrittweiser Austausch der Glüh- und Halogenbirnen mit LED-Leuchten.

Hinter den Projekten steht die im Jahr 2011 gegründete CRS-Abteilung der Oetker Collection. Unter Leitung von CRS-Managerin Julie Poirot und ihrem Team werden das ganze Jahr über soziale und umweltrelevanten Maßnahmen durchgeführt. Das Ziel: Weltklasse-Service unter Beachtung von Umweltschutz und Artenvielfalt. Das Department hat es sich zur obersten Aufgabe gemacht, die Häuser der berühmten Sammlung mit dem bestmöglichen Bewusstsein für Mensch und Natur auszustatten.