Akademie für Unternehmensmanagement : Neue Zulassungs-Voraussetzungen für Bachelor-Studium

Bildquelle: (von links): Dr. Silke Mittrach, Dr. Hubert Schäfer (beide Geschäftsführer der AFUM), Dr. Sabine Dyas (Geschäftsführerin GBZ Koblenz)

Akademie für Unternehmensmanagement

Neue Zulassungs-Voraussetzungen für Bachelor-Studium

Künftig können erfolgreiche Absolventen des Zertifikatslehrgangs an der IHK ein Studium zum Bachelor of Arts in Business Management beginnen. Denn die Akademie für Unternehmensmanagement (AFUM) in Monheim erkennt den Hotelbetriebswirt (IHK) der Hotelmanagement-Akademie (HMA) als Zulassungsvoraussetzung an.  

Die AFUM bietet international anerkannte Studienmöglichkeiten in Business Administration und Wirtschaftsinformatik in Kooperation mit britischen staatlichen Universitäten, österreichischen öffentlichen Hochschulen, deutschen Hochschulen sowie international renommierten französischen Bildungspartnern an. Diese führen zu den in Deutschland anerkannten Abschlüssen Bachelor, MBA, Master und Doktor. Die HMA ist ein Kompetenzzentrum des Gastronomischen Bildungszentrums der Industrie- und Handelskammer Koblenz, das jährlich etwa 2000 Teilnehmer qualifiziert und für die Hotellerie spezialisiert ist.

Für Absolventen der HMA bedeutet dies, dass sie bereits während des berufsbegleitenden Zertifikatslehrgangs zum Hotelbetriebswirt mit dem Studium zum Bachelor of Arts in Business Management beginnen können. „Durch diese Kooperation bieten wir unseren Teilnehmern völlig neue Möglichkeiten im akademischen Bereich“, erklärt Yvonne Pauly, Leiterin der Hotelmanagement-Akademie.  „Ein international anerkanntes Studium an der AFUM ist für Studierende hoch attraktiv, da dieses berufsbegleitend absolviert werden kann. Durch die intelligente Kombination aus Selbststudium, intensiven Präsenzphasen und Praxistransfer müssen Teilnehmer ihren Beruf nicht aufgeben, sondern können Job und Studium miteinander verbinden. Das bietet Perspektiven für beide: die Mitarbeiter und Unternehmen in Gastronomie und Hotellerie“, so Dr. Hubert Schäfer, Geschäftsführer der AFUM.  „Mit dem erleichterten Zugang zu dem berufsbegleitenden Bachelorstudiengang, ist für unsere Teilnehmer ein interessantes Zusatzangebot entstanden. Zudem ist ein international anerkannter Studienabschluss einer staatlichen Universität die beste Grundlage für eine Karriere mit Tätigkeiten im Inland und Ausland“, so Dr. Sabine Dyas, Geschäftsführerin des Gastronomischen Bildungszentrums Koblenz.