Human Resources
Hotelhead startet Job-Plattform für Hotellerie

Hotelhead.jpg

Mit Hotelhead geht eine innovative Job- und Recruiting-Plattform an den Start. Eigens für die Hotellerie entwickelt, konzentriert sich das digitale HR-Tool auf die Vermittlung von Führungskräften. Sie bringt Bewerber und Hotels zusammen. Unter dem Motto „Mobile first“ trägt die Plattform aus dem Hause Konen & Lorenzen dem Trend zur Jobsuche per Smartphone und Tablet Rechnung.

Bei der Entwicklung der Job-Matching-App Hotelhead standen die Ansprüche und Erwartungen der heutigen Bewerber-Generation Pate. Einer Studie zufolge nutzen 40 Prozent der Stellensuchenden bei der Jobsuche das Smartphone, 60 Prozent möchten Stellenangebote per App erhalten und 50 Prozent wollen sich per App bewerben. „In Bewerbungsprozessen wünschen sich Kandidaten mehr Transparenz, Geschwindigkeit, Mobilität und Multioptionalität. Hotelhead bietet dies und ist damit der konsequente nächste Schritt für das fortschrittliche Recruiting von Führungskräften in der Hotellerie“, erläutert Arne Lorenzen, Gründer und Geschäftsführer von Hotelhead, die Ausgangsüberlegungen für das digitale HR-Tool.  

Vorrangiges Ziel des Recruiting-Portals ist ein gezieltes und unkompliziertes Kennenlernen von Arbeitgebern und Bewerbern. „Die Erfahrungen von Jobsuchenden im Bewerbungsprozess sind die häufigsten Entscheidungsgründe für oder gegen einen Arbeitgeber“, so Arne Lorenzen weiter. 

Unter www.hotelhead.de werden passende Kandidaten und vakante Positionen in Echtzeit miteinander verbunden, wenn die ausgeschriebene Stelle eines Hotels zu einem Kandidaten passt.   Wesentlich ist, dass spezifische Profil-, Vakanz- und Filtereinstellungen die Passgenauigkeit und Qualität der Optionen sowohl für Jobsuchende als auch für potenzielle Arbeitgeber erhöhen. Dazu müssen Bewerber und Arbeitgeber sich registrieren und einmalig Profile anlegen. Parameter wie Berufserfahrung in Jahren, Zusatzqualifikationen, Softwarekenntnisse, Auslandserfahrung, Personalverantwortung und Sprachkenntnisse zählen zu den Basisangaben. Ein Novum im Reigen der Online-Jobbörsen ist, dass Kandidat und Arbeitgeber ihre Gehaltsvorstellungen in ihren Profilen angeben können. Damit ist die Gehaltsangabe ein wichtiges Matching-Kriterium. 

Bewerber erhalten sekundenschnell zu ihrem Profil passende Anfragen von interessierten Arbeitgebern. Mit einem Klick auf den Button „Daumen hoch“ bewerben sie sich auf die angebotene Stelle. Ein aufwändiger Bewerbungsprozess entfällt. Über die Buttons „Daumen hoch“ oder „runter“ können beide Seiten Interesse oder kein Interesse signalisieren. Sind sie aneinander interessiert, kommt es zum Match und die Parteien treten direkt in Kontakt.  

Die Vermittlung ist für beide Seiten transparent. Für Bewerber entstehen keine Kosten. Arbeitgeber erwartet ein erfolgsbasierter Honoraransatz. Erst bei einer Stellenbesetzung wird für sie ein Vermittlungshonorar fällig, das deutlich unter dem Honorar für Personalberater und Headhunter liegt. Wird ein Arbeitsvertrag abgeschlossen, fällt eine Gebühr ab acht Prozent des Jahreseinkommens an. Der Bewerber erhält nach den ersten drei absolvierten Arbeitsmonaten von Hotelhead eine Prämie von bis zu 2,5 Prozent seines Jahresgehaltes.   

Hotelhead ist als Web-Version und per App nutzbar für Desktop, Smartphone und Tablet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok