25hours: Fox und End steigen in die Geschäftsführung auf

Bildquelle: Steffen Fox (li.) und Michael End steigen zum 1. Januar in die Geschäftsführung von 25hours auf.

25hours

Fox und End steigen in die Geschäftsführung auf

Ein Jahr nach der Bekanntgabe der strategischen Partnerschaft mit AccorHotels organisiert sich die 25hours Hotel Company neu: Michael End, bisher COO, sowie Steffen Fox, bisher CFO, rücken neben dem geschäftsführenden Gesellschafter Christoph Hoffmann in die Geschäftsführung auf. Die Regelung tritt am 1. Januar 2018 in Kraft.

Michael End ist, als einer der ersten Mitarbeitenden, seit 2006 für das Unternehmen tätig und seit 2014 in der Position des Chief Operating Officer. Steffen Fox gehört seit 2012 zum Team von 25hours und ist seit 2016 in als Chief Financial Officer tätig.

Die erweiterte Geschäftsleitung, der neben den Geschäftsführern auch Florian Kollenz (Chief Development Officer), Bruno Marti (Chief Brand Officer) und Hennig Weiß (Chief Product Officer) angehören, bleibt bestehen.   Unter der Marke 25hours werden derzeit zehn Hotels im deutschsprachigen Raum betrieben.

Seit Herbst 2016 hält AccorHotels 30 Prozent der 25hours Hotel Company und unterstützt insbesondere das internationale Wachstum. Die Berufung der langjährigen Mitarbeiter in die Geschäftsführung soll das Unternehmen beweglicher machen, strategisch stärken und für das anstehende Wachstum wappnen.

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jährlich drei bis fünf Projekte rund um den Globus zu akquirieren und in der Konsequenz mittelfristig auch regelmäßig Hotels in dieser Größenordnung zu eröffnen“, erklärt Christoph Hoffmann. Im kommenden Jahr stehen unter anderem  internationale Neueröffnungen in Paris, Florenz und Dubai an.