Landidyll Hotels & Restaurants
Ehrenkodex unterzeichnet

Mit ihrer Unterschrift im Rahmen der Herbsttagung 2013 verpflichten sich die Landidyll-Mitglieder, sich an die Vereinbarungen des selbst auferlegten Ehrenkodex zu halten.

Die Idee für den Ehrenkodex stammt aus den Mitgliederreihen der Landidyll Hotelkooperation. Im Rahmen eines Workshops auf der Frühjahrstagung 2013 wurden die Richtlinien erarbeitet. »Es ist für mich selbstverständlich und Ehrensache, die Landidyll-Philosophie täglich zu leben und die Weiterentwicklung der Kooperation mit meinem Engagement zu unterstützen. Neben meiner inneren Einstellung zu Landidyll setze ich auch Zeichen nach außen und gegenüber meinen Kollegen, dem Vorstand und der Zentrale«, heißt es dort beispielsweise zu Beginn.

Hintergrund ist, dass es den Mitgliedern bei Nichteinhaltung der Landidyll-Richtlinien nicht sinnvoll und der Philosophie entsprechend erschien, mit Sanktionen, Strafen und Bußen zu arbeiten. Vielmehr sollte es als Kooperationsmitglied eine Selbstverständlichkeit sein, die Kriterien und Richtlinien einzuhalten, kollegial und fair zu arbeiten und Landidyll stets nach außen zu repräsentieren.

Identifikation mit Landidyll

Deshalb steht neben internen Themen wie Pünktlichkeit und Termineinhaltung vor allem auch die Außendarstellung der Kooperation in den einzelnen Betrieben ganz oben auf dem Papier – sei es gegenüber dem Gast, (Industrie-)Partnern, den eigenen Mitarbeitern oder auch den Kollegen in der Hotellerie und Gastronomie. Die gelebte Landidyll Philosophie soll stets klar erkennbar sein – so wie es auch in den Aufnahmebedingungen geschrieben steht. Die Unterzeichnung der ausgearbeiteten Richtlinien im Rahmen der Herbsttagung im November 2013 sollen das unterstreichen und immer wieder daran erinnern.

 

Diesen Beitrag teilen: Facebook Twitter More...