Top hotel Big Pictures

Die besten Bilder der vergangenen Monate

Regelmäßig stellen wir Ihnen in den Top hotel-Ausgaben unser Foto des Monats vor. Hier kommen noch einmal die Highlights der vergangenen Monate – welches war Ihr Lieblingsmotiv?

1. Ned g'schimpft is globt gnua: Nicht geschimpft, sei genug gelobt, so ein bayerisches Sprichwort. Doch das sah Bundeskanzlerin Angela Merkel (vorne) nach dem erfolgreich abgeschlossenen G7-Gipfel auf Schloss Elmau offensichtlich anders: Sie gesellte sich spontan zu einem Gruppenbild der Mitarbeiter, das am letzten Veranstaltungstag im neuen Retreat des Luxushotels aufgenommen wurde. Nach Wochen und Tagen höchster Anstrengung und Anspannung zeigte sich das gesamte Team um Schlossherr Dietmar Müller-Elmau (rechts) stolz auf die Leistung, zu der jeder Einzelne beigetragen hatte.

2. Roomservice in der Vertikalen: Ob der Kaffee beim »Urban Biwaking« tatsächlich am Bett serviert wird, sei mal dahingestellt. Fakt ist: Ab Juli können Erlebnishungrige im Ibis Hotel Mariahilf in Wien im Hänge-Biwak übernachten – ein gemeinsames Angebot von Ibis und dem Outdoor-Eventspezialisten Jochen Schweizer. Die luftigen Doppel-Schlafplätze baumeln im 12. Stock und damit in 50 Metern Höhe an der Außenfassade des Hochhauses. Ob da an Schlaf zu denken ist? Egal. Die grandiose Aussicht macht es wett. www.ibis.comwww.jochen-schweizer.de

3. Goldene Schlange: Elemente pur erleben – das war die Intention der Architekten des norwegischen Architekturbüros Snøhetta beim Entwurf des ringförmigen Lofoten Opera Hotel in der rauen Landschaft der abgelegenen Region Glåpen, rund 300 Kilometer nördlich des Polarkreises. Umgeben vom Meer im Süden und Westen sowie im Norden und Nordwesten von der spektakulären Berglandschaft schmiegt sich das rund 11.000 Quadratmeter große Gebäude um einen zentralen Innenhof. Im Inneren sollen Zimmer und Appartements, Spas, Meerwasser-Becken und ein Amphitheater entstehen. Die Eröffnung ist noch in diesem Jahr geplant.

4. Zwischen Himmel und Erde … speisen die Gäste im »Entresol« – dem Restaurant des Kruisherenhotel Maastricht. Unter den mächtigen Kreuzgewölben schweben filigrane Lichtobjekte wie fliegende Untertassen und sorgen für eine außerirdische Atmosphäre. Das Designhotel gehört zur kleinen, feinen Sammlung des Limburger Hoteliers Camille Oostwegel und ist in einem Kreuzherrenkloster aus dem 15. Jahrhundert samt gotischer Kirche beheimatet. www.chateauhotels.de/hotels-de/kruisherenhotel-de

5. Trends: Rückzugsorte für Entdecker werden zunehmend nachgefragt, darunter Luxuslodges in Nationalparks, luxuriöse Zeltcamps (wie das Hud Hud Camp im Oman) und Hotels in entlegenen Berggebieten. Der exklusive Online Shopping-Club »Secret Escapes« hatte zur ITB fünf Trends für die Luxushotellerie ermittelt. www.SecretEscapes.de