Kooperationen:  Kölner Wasserturm wird Romantik-Hotel

Bildquelle: Hotel im Wasserturm Köln / Romantik Hotels & Restaurants

Kooperationen

Kölner Wasserturm wird Romantik-Hotel

Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel im Wasserturm in Köln ist ab sofort Mitglied der Kooperation Romantik Hotels & Restaurants. Zeitgleich gibt das Luxushaus im Herzen der Domstadt die Verpflichtung des Zwei-Sterne-Kochs Eric Werner bekannt.

„Mit dem Wasserturm unterstreicht die Marke Romantik ihre kulinarische Führungsposition in der Hotellerie. Mit jetzt 18 ausgezeichneten Küchen bietet Romantik die meisten sternedekorierten Hotelrestaurants in Deutschland“, freut sich Thomas Edelkamp, Vorstandsvorsitzender des Verbundes. Der Beitritt des historischen Hauses in der Rhein-Metropole zeige außerdem, dass sich immer mehr namhafte Stadthotels der Kooperation anschlössen, um neue Gäste zu gewinnen. So sei Romantik, laut Edelkamp, mittlerweile in Hamburg, Dresden, Kiel, Nürnberg, Wien, Bern, Luzern, Zürich, Brügge und Venedig vertreten.

Wasserturm-Direktor Stefan Sandweg setzt voll auf die Mitgliedschaft: „Romantik steht für professionelle, weltweite Hotelvermarktung und überzeugt mit modernen technischen Lösungen sowie mit einem leistungsstarken Distributionsnetzwerk. Der Wasserturm und Romantik passen perfekt zusammen.“

Im einst größten Wasserturm Europas finden Gäste heute ein Luxushotel von außergewöhnlicher Architektur und zeitloser Modernität. Selbst ein Wahrzeichen Kölns, ermöglicht das Haus mit seiner 360-Grad-Panorama-Dachterrasse in 35 Metern Höhe eine grandiose Aussicht auf den Dom und gibt den Blick frei bis zum Siebengebirge und zum berühmten Drachenfels. Erbaut vor 140 Jahren, während des Zweiten Weltkriegs teilweise zerstört und in den 1990ern wieder aufgebaut, bietet das denkmalgeschützte Gebäude 88 luxuriöse Zimmer und einen 500 Quadratmeter großen Tagungsbereich.

Mit dem 31-jährigen Zwei-Sterne-Koch Eric Werner will das Romantik-Hotel im Wasserturm in der Domstadt ab Ende Januar neue kulinarische Maßstäbe setzen. Werner ging nach seiner Ausbildung in das Restaurant „Sao Gabriel“ in Portugal. Von 2008 bis 2009 kochte er bei Berthold Bühler in der „Résidence“ in Essen. Danach stand Werner von 2009 bis 2010 als Sous Chef bei Heiko Antoniewicz am Herd. Anschließend kochte der Spitzenkoch bis Ende 2011 als Sous Chef im Spatzenhof in Wermelskirchen. Anfang 2012 wurde Werner Küchenchef im „Résidence“ in Essen, bis Ende 2014 gemeinsam mit Erik Arnecke, und erkochte dort zwei Sterne.