F&B

Aus der Praxis: Lebensmittelabfall vermeiden – gewusst wie!

Aus der Praxis

Lebensmittelabfall vermeiden – gewusst wie!

3,4 Millionen Tonnen Lebensmittel gehen bei Großverbrauchern in Deutschland verloren. 70 Prozent davon wären vermeidbar. Mit den richtigen Maßnahmen, können auch Hotels ihren Lebensmittelabfall deutlich reduzieren und dabei noch Geld sparen. Dabei kommt es nicht zuletzt auf die richtige Kalkulation an.

Weiterlesen ...

Tischaufsteller: »Die beste und gästefreundlichste Wirkung«

Tischaufsteller

»Die beste und gästefreundlichste Wirkung«

Mit Tischaufstellern ein Stück weit die Lebensmittelverschwendung bekämpfen – das hat sich Brigitte Heller, Direktorin der beiden Hotels Monopol und Alpina in Luzern, zum Ziel gesetzt. Mittlerweile ist sie durch diese Aktion weltweit bekannt. In Interview mit Top hotel verrät sie unter anderem, wie sie auf die Idee kam und wie ihre Gäste darauf reagieren.

Weiterlesen ...

Lebensmittelverschwendung: Nichts für die Tonne!

Lebensmittelverschwendung

Nichts für die Tonne!

18 Millionen Tonnen genießbare Lebensmittel landen in Deutschland einfach im Müll – auch vom Frühstücksbuffet der Hotels. Doch wer mit Lebensmitteln schonend umgeht, tut nicht nur etwas für die Umwelt, sondern kann auch einen fünfstelligen Eurobetrag sparen.

Weiterlesen ...

Frühstück & Brunch: Deftig geht vor süß

Frühstück & Brunch

Deftig geht vor süß

Ein Schlemmerbuffet mit abwechslungsreichem Angebot oder nur ein schnelles »Frühstückchen«? Wie sich der Gast die erste Mahlzeit des Tages im Hotel vorstellt, ermittelte das Portal hotel.de bei einer Umfrage unter seinen Buchungskunden aus sechs europäischen Ländern mit rund 1.200 Teilnehmern.

Weiterlesen ...

Wein-Trends

Öküzgözü statt Cabernet?

Die Weintrinker von heute sind nicht mehr an Konventionen gebunden, wie es in der Vergangenheit noch der Fall war. Auf diese Weise geraten selbst Weine aus Georgien oder Rieslinge von den New Yorker Finger Lakes immer öfter ins Blickfeld, wie es auch auf der diesjährigen ProWein (15. - 17. März) zu erleben sein wird. Die Gründe liegen auf der Hand.

Weiterlesen ...