Brot & Backwaren: Brot für alle

Brot & Backwaren

Brot für alle

Laktosefreie Milch ist zur Selbstverständlichkeit geworden. Ebenso vegetarische Angebote. Doch wie sieht es mit glutenfreien Brot-Alternativen aus? Gehören auch diese schon zum Standard? Welche Möglichkeiten gibt es, Backwaren ohne Weizen, Dinkel und Co. anzubieten? Und was müssen Mitarbeiter im Hotel beachten?

Rund ein Prozent der Deutschen leidet unter Zöliakie (sh. Kasten) oder verträgt aus anderen Gründen kein Weizen. Viele weitere Menschen verzichten zumindest zeitweise auf glutenhaltige Nahrungsmittel. Nachdem die Zahl der betroffenen und gesundheitsbewussten Menschen in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen hat und weiter steigt, gibt es inzwischen zahlreiche Möglichkeiten, auch Gästen im Hotel glutenfreie Brote und andere Backwaren zu offerieren. Dabei ist allerdings einiges zu beachten.

»Eine große Herausforderung ist, dass der Bedarf je Hotel oft gering ist«, weiß Josef Stöckle, Verkaufsleiter bei EDNA International. Denn vor allem in kleineren Hotels sind nicht jeden Tag Menschen zu Gast, die auf glutenfreie Ernährung angewiesen sind. »Deswegen bieten wir portionsgerechte Verpackungen, um den Kunden Vielfalt und Abwechslung zu bieten und um den Überschuss gering zu halten«, ergänzt Stöckle. Zudem muss der Kontakt mit glutenhaltigen Produkten vermieden werden, damit keine Kontamination erfolgt. Aus diesem Grund sind die glutenfreien Produkte vieler Hersteller einzelverpackt; so können sie gemeinsam mit anderen Produkten aufbewahrt und angeboten werden.

Die Gefahr der Kontamination besteht auch schon bei der Herstellung. »Deshalb produzieren wir bei erlenbacher die Käse-Sahne-Schnitten getrennt von unseren übrigen Produkten«, erläutert Babette Schmidt, Marketingleitung erlenbacher Backwaren. »Abschließend lassen wir die Schnitten noch von unabhängigen Laboren prüfen.« So können Hotels sicher sein, dass sie ihren Gästen eine glutenfreie und sogar laktosefreie süße Alternative anbieten.
Ist das Angebot von glutenfreien Backwaren im Hotel nur ein reiner Gästeservice oder sollte es schon zum Standard gehören? »Für die wachsende Zielgruppe ist es mittlerweile notwendig, solche Spezialitäten anzubieten«, meint Steffen Göhringer, Head of Marketing Hiestand & Suhr. Und das ist dank des vielfältigen Angebots der Backwaren-Hersteller inzwischen auch kein Problem mehr.

Was ist Zöliakie?


Zöliakie ist eine chronische Erkrankung des Dünndarms, die auf einer Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten beruht. Das ist vor allem in Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und in Hafer enthalten. Bei den Betroffenen führt Gluten zu einer Autoimmunreaktion im Darm; er kann nicht ausreichend Nährstoffe aufnehmen. Als Folge können hier Mangelerscheinungen auftreten.