Marketing
Bierige Aktionen

bier_shutterstock.jpg
Shutterstock

Neue Gäste gewinnen, Gäste zum Wiederkommen überzeugen und den Durchschnittsbon zu erhöhen – das sind die Basiskriterien beim Gastro-Marketing. Bier ist für Hoteliers in diesem Kontext ein dankbares Produkt, schließlich lassen sich darüber verschiedenste Aktionen lancieren, die den Umsatz ankurbeln.

Man muss ja nicht gleich so extrem verfahren wie das Bierkulturhotel in Ehingen, das sich unter anderem mit dem Spezial-Arrangement »Bierness« vermarktet, womit die Vermählung von Bier und Wellness gemeint ist. Oder wie das Hotel Gut Riedelsbach in Bayern, in dem die Betten  übergroßen Holzfässern nachempfunden sind. Nicht alltäglich ist auch die »Jever-Suite« im Beach Motel St. Peter-Ording, in der nicht nur eine eigene Zapfanlage auf die Gäste wartet, sondern auch ein grüner Kronleuchter aus mehreren Dutzend Jever-Flaschen.

Wobei: Für die Mund-zu-Mund-Propaganda sind derartige Initiativen von unschätzbarem Wert, schließlich sind sie umsonst und hocheffektiv. Bekanntermaßen vertraut eine Mehrzahl der Menschen eher auf die Empfehlung eines Freundes als auf die Meinung eines Experten. Eine andere Art, sich ins Gespräch zu bringen, ist das sogenannte »Guerilla Marketing«. Exemplarisch hierfür ist die Aktion einer Brauerei aus Taiwan, die ihr neues Bier mit Honig-Flavor werblich pushen wollte. Da Bienen eng mit Honig in Verbindung stehen, wurden ferngesteuerte Drohnen in Biene-Maja-Optik entsendet, um die neuen Sixpacks der Brauerei unters Volk zu bringen. Keine Frage, dass die Presse diese Aktion ad hoc aufgegriffen hat und die dazugehörigen Videos auf Youtube nicht nur national, sondern auch international geteilt wurden. Schwer realisierbar ist es zweifelsohne, in einer deutschen Hotelbar eine Biertulpe via Drohne zum Stammtisch transportieren zu lassen.

Welche Marketingaktionen rund ums Bier können gastgewerbliche Betriebe also realistisch in Betracht ziehen, um den Umsatz anzukurbeln?

1. Craft Beer
proBen

Die charakterstarken Biere sind absolut im Trend, sodass sich auch Craft Beer-Tastings einer hohen Nachfrage erfreuen. Ob ein Experte die Eigenheiten der einzelnen Biere nun im Rahmen einer einfachen Probe oder eines Fünf-Gänge-Menüs offeriert, liegt in der Kalkulation des Hotels. Weitere Informationen unter www.biererleben.de

2. Bier-Menü

Kochen mit Bier ist längst keine Besonderheit mehr, mit einem eigenen Bier-Menü warten allerdings nicht viele Restaurants auf. »Kabeljau aus dem Ofen auf einer leichten Bier-Senfsoße«, »Junges Gemüse im Pils-Sud zum Löffeln« oder »Crème brûlée vom Malztrunk« sind nur einige Beispiele, die der Brauer Bund auf www.brauer-bund.de zum Download bereitgestellt hat.

3. Vortrag vom
Biersommelier

Biere sensorisch zu beschreiben, die Besonderheiten hervorzuheben und Bier in all seinen Facetten erlebbar zu machen, das gehört zu den Aufgaben eines Biersommeliers, die er in Vorträgen zusammen mit Hotels und Restaurants an zahlende Gäste vermittelt. Auf www.biersommelier.de gibt es die Möglichkeit, einen Biersommelier in Ihrer Nähe zu suchen und zu kontaktieren.

Events wie ein Bier- oder Oktoberfest oder Aktionen in Zusammenarbeit mit der Hausbrauerei bieten sich ebenfalls an. Ganz nebenbei erhält die Marketingabteilung nützliche Informationen für die Gästedatenbank, die auch für das Versenden von Newslettern verwendet werden können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok