7_8_IST.jpg

Die Tophotel Academy – eine Initiative von Tophotel und dem IST- Studieninstitut – befasst sich in loser Folge mit Themen, die für die Hotellerie von besonderem Interesse sind. Diese Folge beschäftigt sich mit erfolgreichen Innovationsstrategien. Von Thomas Corinth, IST Hochschule für Management

Accor---CE-Management.jpg
Das ​neue AccorHotels Management-Team für Zentraleuropa und Deutschland (v.l.n.r.): Fabien Valentin, Jean-Jacques Dessors, Daniela Schade, Laurent Picheral und Volkmar Pfaff.

Um sein langfristiges Wachstum zu sichern, hat AccorHotels Ende 2013 zwei interne strategische Geschäftsbereiche geschaffen: HotelServices als Hotelbetreiber und Franchisegeber sowie HotelInvest als Hoteleigentümer und Hotelinvestor. Mit dem sogenannten Booster-Projekt sollen die beiden Geschäftsbereiche künftig zwei verschiedene rechtliche Gesellschaften werden. Dazu hat die Gruppe mit Daniela Schade, Volkmar Pfaff und Fabien Valentin ein neues Management -Team für Zentraleuropa – mit Deutschland als Zentrum – berufen.

aktivhotel_1.jpg

Immer mehr Gäste sind auch während des Urlaubs an vielseitigen Aktiv-Angeboten der Hotels interessiert. Wie stellt sich die Hotellerie auf die gesteigerte Nachfrage nach Sport- und Freizeitangeboten ein? Top hotel hat sich in der Branche umgehört.

Erfolgskontrolle in der Weiterbildung und im Beobachten von Veränderungsprozessen spielen im Hotel und in der Spitzengastronomie eine wichtige Rolle. Diese Themen werden in der LernWerkstatt im November thematisiert.

Rath_Buch.jpg

„Freiheit ist gleichermaßen Methode und Ziel exzellenter Führung“, erklärt der ehemalige Hotelier Carsten K. Rath. Die Strukturen und Hierarchien in vielen Unternehmen seien allerdings festgefahren und unflexibel. In seinem neuen Buch „Ohne Freiheit ist Führung nur ein F-Wort“ bespricht Rath die wichtigsten Handlungsfelder des Managments

Digitalisierung_Shutterstock.jpg

Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und Bots zeichnen sich dadurch aus, dass sie häufig ohne Bildschirm auskommen. Was macht das mit dem Marketing von Hotels und Hotelgesellschaften? Wie kommuniziert man in der Zukunft mit Gästen?

MOON_Hutmacher_Portrait-Presse.jpg
Mit der MOON Hospitality Gruppe meldet sich Holger Hutmacher zurück (Foto: MOON NEW ERA HOTELS Hospitality Holding GmbH)

Der ehemalige Chef der A-ja Hotels will es sich mit seiner neu gegründeten MOON Hospitality Gruppe zur Aufgabe machen, etablierte Hotelbetriebe in eine neue Ära zu überführen. Die Moon New Era Hotels Hospitality Holding GmbH, deren alleiniger Gesellschafter Hutmacher ist, soll sich dabei als erste Adresse für die Nachfolgeregelung von Privathotels etablieren. »Wir sehen uns als kleiner aber ausgesuchter Aufstand gegen die me-too-Hotelindustrie«.

jobmanagement.jpg

Offen gibt es niemand zu. Aber im vertraulichen Dialog mit Managern stöhnen viele über das »Führen bis zum Umfallen«. Ihr Kopf ist voll von ungelösten Fragen, Zeitdruck und der Last nicht erreichter Ziele. Vielleicht ist das der Grund für die starke Nachfrage nach individuellem Coaching.

job-management.jpg

Moderne Personalarbeit wird mehr und mehr zum erfolgsentscheidenden Faktor für Unternehmen. Doch vielerorts wird die Aufgabe noch immer unterschätzt. Ein Appell zum Umdenken.

1.jpg

Agiert das Veranstaltungsmanagement im 21. Jahrhundert zu sehr nach tradierten Mustern? Das German Convention Bureau (GCB) sagt eindeutig: ja. Demnach geben Veranstalter alterprobte, vermeintlich funktionierende Abläufe vor, während Teilnehmer von Kongressen, Tagungen oder Meetings die Versuche frontaler Faktenvermittlung über sich ergehen lassen müssen. Umdenken macht an dieser Stelle Sinn, denn oftmals bietet sich eine Kombination aus klassisch und neu an.

Busch_Natalie.jpg

Natalie Busch (Foto), Head of Human Resources von Premier Inn Deutschland, übernimmt bei Premier Inn Deutschland die Leitung des operativen Geschäfts von Eric Hübbers. Neben Busch rücken zwei weitere Mitarbeiter in verantwortliche Management-Positionen nach.

wolfgang_sommer.jpg
Wolfgang Sommer (Foto: Chr. Schreiber)

Hotelier Wolfgang Sommer setzt auf Radsport und muss deswegen eine zusätzliche Abteilung mit Einkauf, Unterhalt, Personalplanung, Entwicklung und Inves­titionen managen. Viel Arbeit, die sich aber lohnt – sowohl aus privater als auch aus geschäftlicher Sicht.

pohlking_interview.jpg

Die Berichterstattung über den AfD-Parteitag im Maritim Köln war lediglich die Spitze des Eisbergs: Immer wieder verweigern deutsche Hoteliers den Politikern der rechtspopulistischen Partei, die nun auch in den Bundestag eingezogen ist, den Zutritt zu ihren Häusern. Doch ist das überhaupt erlaubt – oder begeben sich die Betroffenen damit auf gefährliches Terrain? Darüber hat Rechtsanwalt Jan-Bernd Pöhlking mit Tophotel gesprochen.