vertrag.jpg

Pachtverträge waren in der Hotellerie bisher immer vorherrschend und für internationale Investoren übliche Praxis. Allerdings werden jetzt Management- beziehungsweise Geschäftsführungsverträge immer populärer – das geht aus einer aktuellen Studie des Beratungsunternehmens HVS London hervor. Gründe dafür seien zum einen, dass Anleger vermehrt auf den Gewinn aus Handelsgeschäften setzen und gleichzeitig die großen Hotelbetreiber weniger Pachtverträge anbieten wollen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok