BB-Hotels.jpg
B&B Hotels

Die Expansion geht weiter: Auch nach der geplanten Übernahme der französischen Budgethotelkette B&B durch PAI Partners will das Unternehmen wachsen. Für den deutschen Markt sind zehn bis 20 Hoteleröffnungen pro Jahr geplant. Allein für 2016 sind elf neue Häuser in Planung.

david-etmenan.jpg
NOVUM Hotel Group

Ein puristisches Design der öffentlichen Hotelbereich sowie geradlinig gestaltete Zimmer charakterisieren die NOVUM Style Hotels seit Einführung der Marke. Nun geht die NOVUM Hotel Group einen Schritt weiter und weitet das Konzept durch technische Innovationen aus. Auch die Eröffnung weiterer Häuser à la Novum Style sind in Planung.

Hotel_allgemein.jpg
Fotolia

Innerhalb der nächsten fünf bis sieben Jahre werden bundesweit 700 neue Hotels benötigt, weil vor allem kleinere, inhabergeführte Häuser vom Markt verdrängt werden. So lautet die Prognose von Primestar Hospitality. Diese plant mit ihrer Partnergesellschaft in Deutschland und Österreich in den nächsten fünf Jahren 20 Hotels zu betreiben.

AMANO-Group-Geschaeftsfuherer-Managing-Director-3.jpg
Phillip Rokeach und Ariel Schiff auf der Baustelle in der Friedrichstrasse Berlin © Amano Group

Die Berliner Amano Group hat seit 2009 bereits fünf Häuser eröffnet. Zuletzt startete das Amano Home, ein Apartmenthaus in Berlin-Mitte. Seitdem war es etwas ruhiger um die Hotelgruppe geworden. Aber das war nur die Ruhe vor dem Sturm.

Laimer_Hof_Sebastian_Rosch.jpg
Hotel Laimer Hof

Zürich, München, Köln und Wien sind die Standorte, an denen die PrivateCityHotels, der junge Verbund privat geführter Stadthotels im deutschsprachigen Raum, fünf weitere Hotels eröffnet. Nach vier Jahren ist mit dem Neuzugang in Zürich auch der wichtige Schritt in den Schweizer Markt gelungen.

Ibis_Novotel_Teheran_accor.jpg
AccorHotels

Sébastian Bazin, CEO AccorHotels, hat am vergangenen Dienstag einen Vertrag für die ersten Hotels in Teheran unterzeichnet. Die neuen Häuser – das Novotel IKIA und das Ibis IKIA – sind an das Hauptterminal des Imam Khomeini International Airport angeschlossen und eröffnen im Oktober. AccorHotels ist damit die erste internationale Hotelgruppe, die mit ihren Marken im Iran vertreten ist.

Banyan_Tree_Dhawa_Cocoon.jpg
Banyan Tree Hotels & Resorts

Die Hotelgruppe Banyan Tree Hotels & Resorts startet ihre neue Marke Dhawa. Das gab das Unternehmen am vergangenen Donnerstag anlässlich des 21. Geburtstages bekannt. Die ersten Dhawa-Hotels werden 2016 in China und auf Kuba eröffnet.

FourSeasons_OAHU_Hawaii.jpg
Four Seasons Resort Oahu at Ko Olina

Four Seasons setzt seinen weltweiten Expansionskurs mit zwölf geplanten Neueröffnungen Ende 2015 und 2016 fort. Neben zwei bereits erfolgten Neueröffnungen in Bahrain und Frankreich 2015 wird das Portfolio bis Ende des Jahres um drei weitere Destinationen ergänzt: Seoul, Casablanca und Bogotá, das erste Four Seasons in Kolumbien.

Iran_tophotelprojects.jpg
Tophotelprojects

Der Atomdeal und die Lockerung der Sanktionen lösen Erwartungen an einen touristischen Goldrausch im Iran aus: Der Hotelmarkt bedarf jedoch erheblicher Erweiterungen und Neuerungen. In Teheran gibt es derzeit gerade einmal 96 Hotels; zum Vergleich: In Dubai stehen 657 Häuser. Laut TOPHOTELPROJECTS sind derzeit lediglich fünf neue Hotels für die Hotelkette Rotana im Bau.

Conrad_Manila.jpg
Conrad Hotels & Resorts

In den nächsten Jahren erweitern Conrad Hotels & Resorts ihr Portfolio. Zu den Neuzugängen gehören neben Häusern in den USA und China auch das Conrad Manila, das Conrad San Luis Potosi sowie das Conrad Mekka. Mit den drei Häusern markiert die Hotelgruppe den Markteintritt auf den Philippinen, in Mexiko und in Saudi-Arabien.

St_Regis_Vommuli_Resort_Maldives.jpg
St. Regis Vommuli Resort, Malediven

Die aggressive Expansionsstrategie führender Hotelkonzerne und die sich rasch verändernden Qualitätsansprüche der neuen Ziel- und Stilgruppen setzen die etablierten Hotels in zahlreichen gewichtigen Hotelmärkten zunehmend unter Druck. 5.000 Tophotels sind weltweit in Planung. Allein im Juli werden 143 neue Häuser eröffnet, wie Tophotelprojects mitteilt.

RoelandVos-Belmond.jpg
Roeland Vos

Der Präsident und CEO der früher unter Orient-Express Hotels firmierenden Gruppe hat einen strategischen Fünf-Jahresplan bekannt gegeben, der die drei Säulen Umsatzsteigerung und Erhöhung der Rentabilität, weiterer Ausbau der Markenbekanntheit sowie die weltweite Erweiterung des Portfolios fokussiert. Dabei wird bis zum Jahr 2020 ein Wachstum des Unternehmens auf das Zweifache seiner jetzigen Größe sowie die Verdoppelung des EBIDTA angestrebt.

vertrag_neu.jpg
Fotolia

Mit vier Tochtergesellschaften aus dem indischen The Lalit Portfolio treibt Worldhotels seine Expansion im asiatisch-pazifischen Raum weiter voran. Durch die Partnerschaft mit den The Lalit-Hotels Delhi, Mumbai, Ashok Bangalore und Great Eastern Kolkata bietet Worldhotels nun insgesamt neun Häuser in Indien an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok