TWA-Hotel-New-York.jpg
MCR Development

Es ist ein Wahrzeichen am New Yorker JFK-Flughafen und war dennoch schon bei seiner Eröffnung im Jahr 1962 überholt: Das Terminal des Architekten Eero Saarinen, das später TWA Terminal (Trans World Airlines) genannt wurde. Seit 15 Jahren steht es ungenutzt da: Das soll sich nun ändern, derzeit entsteht dort ein Hotel.

Bild-KW39-1080x540-1080x540.jpg

Die USA sind derzeit unschlagbar wenn es um den Ausbau des Hotelportfolios geht. Die Datenbank von Tophotelprojects verzeichnet aktuell 1189 Projekte mit mehr als 230.000 Zimmern.  Besonders die beliebten Staaten Florida, Kalifornien und New York versuchen sich auf die ansteigenden Touristenzahlen vorzubereiten. 

LasVegas_montage.jpg
The Park MGM / Crystal Lagoons

Las Vegas feiert sich gerne als Meister der Neuerfindung und investiert jedes Jahr Milliarden von Dollar, um die Glitzermetropole auf die Zukunft vorzubereiten. Im Fokus steht derzeit eine 1,5-Milliarden-Dollar-Lagune, mit der die Wynn Resorts weiße Sandstrände nach Las Vegas bringen wollen.

Ascott, der australische Anbieter von Serviced Apartments, hat 80 Prozent der Anteile der US-amerikanischen SynergyGlobal Housing gekauft. Damit hat die Firma ihr Portfolio auf weltweit 70.000 Einheiten vergrößert. Das Unternehmen will bis 2020 rund 80.000 Apartments abieten.  

Fairmont_Austin1.jpg
Mega-Fassade: das neue Fairmont in Austin (Foto: Fairmont Hotels & Resorts)

Mit dem jüngsten Ableger in Austin (Texas) eröffnete die Luxushotelgruppe aus dem Accorhotels-Konzern Anfang März nicht nur sein bis dato größtes Haus in den USA, sondern auch das zweitgrößte Hotel der Marke weltweit – sowohl in Bezug auf die Zimmerzahl als auch den Tagungs- und Veranstaltungsbereich.

 

me_Miami_Melia.jpg
melia.com

Im März eröffnet das neue ME Miami. Das Hotel bietet 129 moderne Zimmer und Suiten, jeweils mit eigenem Balkon und Blick auf die Bucht, sowie Angebote zum Entspannen und Genießen.

SunsetBeautyShot.jpg
Das Aquarius Casino Resort

Die beiden weltbekannten Hotels, das  Stratosphere in Las Vegas und das Aquarius Casino Resort in Laughlin, haben sich Best Western Hotels & Resorts in den USA angeschlossen. Wie Best Western bekannt gibt, sind die zwei Hotelgiganten in Nevada, die nun zum Softbrand BW Premier Collection gehören, mit insgesamt mehr als 4.000 Zimmern die beiden größten Häuser der Hotelgruppe weltweit.  

indigoMetropolis.jpg
Hotel Indigo Metropolis Los Angeles

Im Sunshine State lacht die Sonne: Der Tourismus in Kalifornien boomt und immer mehr neue Hotels werden benötigt. Experteninformationen zufolge sind fast 30.000 Zimmer in Planung; weitere 10.000 könnten noch hinzukommen.

SLSBrickell1.jpg
SLS Brickell

Miami hat es schon immer auf die Reichen und Berühmten abgesehen. Doch mehr denn je überrollt Floridas Hauptstadt nach Informationen von Tophotelprojects eine Welle von Luxus-Entwicklungen in Form von Hotels, Eigentumswohnungen und Wohnanlagen.

projekt.jpg

Alle paar Jahre schafft es eine neue Stadt in den USA ins Rampenlicht der hippen, jungen Reisenden, aus denen die Millennium Generation besteht. Diese Millennials sind die Zukunft der Hotelindustrie, das sehen inzwischen alle versierten Hotelbetreiber so. Tophotelprojects hat sich den markt in Nashville genauer angesehen.

Gericht_shutterstock.jpg
©Shutterstock/BCFC

Die Hotelgruppen Choice, Intercontinental, Wyndham, Hilton, Marriott und Hyatt sollen zwischen 2015 und 2017 im Wettbewerb geschummelt und illegale kartellartige Absprachen durchgeführt haben. Das wirft ihnen zumindest die Kanzlei Hagens Berman in einer Sammelklage vor – Gäste hätten zu viel bezahlt und verdienten Entschädigungen, so die Anwälte.

USA_iStock.jpg
iStock

Der erstarkte Dollar führt dazu, dass Reisen in die USA deutlich teurer geworden sind. Dennoch lassen sich deutsche Urlauber nicht von Reisen ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten abhalten. Die Lösung: Es werden billigere Hotels gebucht, wovon vor allem die Mittelklasse profitiert.

Business_Fotolia.jpg
Fotolia

Der Verband Deutsches Reisemanagement e. V. (VDR) rechnet nach dem von US-Präsident Donald Trump per Dekret verhängten Einreiseverbot für Menschen aus sieben muslimischen Staaten mit negativen Konsequenzen für die geschäftliche Mobilität deutscher Unternehmen. „Die diskriminierende Migrationspolitik stellt auch Geschäftsreisende deutscher Unternehmen unter Generalverdacht“, so VDR-Präsident Dirk Gerdom.

BW_Springfield.jpg
Große Eröffnungsfeier des ersten Vīb Hotels in Nordamerika mit David Kong (Foto: Best Western)

Best Western Hotels & Resorts feiert mit der Eröffnung des Vīb Springfield in Missouri das erste Haus der Marke in Nordamerika. Die Pipeline für weitere Projekte ist gut gefüllt.

Waldorf-Astoria-Beverly-Hills.jpg

Zwischen den berühmten Wilshire und Santa Monica Boulevards liegt das jüngste Haus von Hilton Worldwide: Das Waldorf Astoria Beverly Hills hat am 1. Juni eröffnet. Auf zwölf Etagen beherbergt das Luxushotel 170 Zimmer – passend zur prestigeträchtigen Adresse im Hollywood-Look der 1930er und -40er Jahre. Es ist der erste Neubau der Marke an der amerikanischen Westküste und das zweite Haus in Kalifornien.

HRH-Atlantic-City-Hotel--Casino_Außenansicht.jpg
© Hard Rock International

Hard Rock International hat sein riesiges Hotel- und Casinoprojekt in Atlantic City an den Start gebracht. Das nahezu sieben Hektar große Hard Rock Hotel & Casino Atlantic City liegt nicht nur direkt am berühmten Atlantic City Boardwalk, sondern punktet auch sonst mit Superlativen.

Onlinebewertung_iStock.jpg

Kurioses Vorgehen: Statt den Gast nach einer schlechten Erfahrung zu beschwichtigen, hat das Abbey Inn Hotel in Nashville (USA) seine Gäste zur Kasse gebeten. Diese hatten nach ihrem Aufenthalt eine negative Online-Bewertung hinterlassen. 350 Dollar sollten sie an das Hotel bezahlen, so steht es in den Geschäftsbedingungen des Hauses.

SHITHOLE.jpg
Twitter

US-Präsident und Hotelbesitzer Donald Trump hat nach Angaben mehrerer Senatoren unter anderem Staaten in Afrika als "shithole countries" bezeichnet. Ein Video-Journalist strafte ihn nun dafür ab, indem er das Wort "Shithole" (dt. Drecksloch) auf eines der Trump-Hotels projizierte. Begleitet von fliegenden "Haufen-Emojis".

Trump-Hotel.jpg

Neben der Luxuskette Trump Hotels will die Familie jetzt auch zwei neue Hotelmarken auf den Markt bringen. Mehreren Medienberichten zufolge kündigte Donald Trump junior Anfang Juni Pläne für die Mittelklasse-Kette American Idea sowie für Vier-Sterne-Häuser der Marke Scion an.

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok