Brenner-Stiftung_Frank_Marrenbach_Celine_Waldmann.jpg
Frank Marrenbach, Celine Waldmann

Celine Waldmann ist die Brenner-Stipendiatin 2016. Die 22-jährige Hotelfachfrau hat bereits zahlreiche Erfahrungen in der gehobenen Hotellerie gesammelt und erhält nun den mit 3.000 Euro dotierten Preis. Die Alfred Brenner Stiftung fördert jedes Jahr eine anspruchsvolle berufliche Weiterbildung von Mitarbeitern der gehobenen Hotellerie und Gastronomie.

Nenad-Mlinarevic_FotografRemo-Buess.jpg
Neuer gastronomischer Berater im Brenners: Nenad Mlinarevic (Foto: Remo Buess)

Ab Herbst 2018 will das Brenners neue Akzente in der Gastronomieszene Baden-Badens. Als gastronomischer Berater agiert der Schweizer Shooting-Star und Spitzenkoch Nenad Mlinarevic.

Team_FritzxFelix.jpg
(v.l.) Nenad Mlinarevic, Sebastian Mattis, Konstantin Baum und Julius Hilger © Brenners Park-Hotel & Spa

Das „Fritz & Felix“, das neue F&B-Outlet des  Brenners Park-Hotel, startet mit einem jungen Team. Bis zur Eröffnung im September 2018 müssen sich die "Jungen Wilden" aber noch gedulden.

StipendiatinAnneKathrinBuchholz.jpg
Stipendiatin Anne Kathrin Buchholz und Frank Marrenbach

Die 25-Jährige Hotelkauffrau – ausgebildet im Hotel Bareiss in Baiersbronn – studiert derzeit an der DHBW Ravensburg Schwerpunkt Hotel- und Gastronomiemanagement und konnte sich am Mittwoch über das begehrte Alfred-Brenner-Stipendium freuen. Bei der hochkarätig besetzten Jury konnte Anne-Kathrin Buchloh vor allem aufgrund ihrer ausgeprägten Zielorientiertheit punkten.

Brenner-Stipendium_Marrenbach_Rutkowski_Karsch.jpg
Frank Marrenbach, CEO Oetker Luxury Collection (links) und Thomas Karsch, Geschäftsführer Freizeit-Verlag Landsberg (rechts) gratulieren Dion Rutkowski.

Der Gewinner des diesjährigen Alfred-Brenner-Stipendiums heißt Dion Rutkowski, Studierender an der Steigenberger Akademie in Bad Reichenhall. Er setzte sich gegen sieben weitere Finalisten durch.

Brenners.jpg

Das Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden darf sich ab sofort mit dem „Green Globe“-Zertifikat schmücken. Vier weitere Häuser der Oetker Collection führen das Umwelt-Label bereits im Wappen: Hôtel du Cap-Eden-Roc in Antibes, Château Saint-Martin & Spa in Vence, das Pariser Palasthotel Le Bristol sowie L’Apogée Courchevel in den Französischen Alpen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok