Africa_Hotel_Pipeline.jpg
Tophotelprojects

Durch Epidemien, Kämpfe, Anschläge und Unruhen im Rahmen des Arabischen Frühlings haben die afrikanischen Destinationen in den vergangenen Jahren gelitten. Nun setzt man auf dem Schwarzen Kontinent auf ein Wiedererstarken des milliardenschweren Tourismusgeschäfts.

BW_Sambia_Lusaka.jpg
Best Western Hotels International / Best Western Plus Lusaka Grand Hotel

Mit dem Best Western Plus Lusaka Grand Hotel ist die Marke erstmals im afrikanischen Sambia vertreten. Das Vier-Sterne-Hotel mit 92 Zimmern in der Landeshauptstadt Lusaka erweitert das Portfolio der weltweit größten Hotelkette auf nunmehr 21 Häuser in zehn Ländern Afrikas.

Kempinski_Gold_Coast_City_Accra.jpg
Kempinski Hotels / Kempinski Hotel Gold Cost City Accra

Mit dem Kempinski Hotel Gold Coast City Accra erweitert die Hotelgruppe ihr Afrika-Portfolio auf elf Häuser. Das jüngst eröffnete Fünf-Sterne-Hotel im Regierungsbezirk der ghanaischen Hauptstadt verfügt über 269 Zimmer und Suiten, darunter zwei Präsidentensuiten.

Hotel_allgemein_neu.jpg
Fotolia

Die deutsche Hotel- und Immobilienberatungsgesellschaft Lindner Hotels Real Estate GmbH plant in Kooperation mit der Southern African Development Agency sowie der DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH die Realisierung eines 200-Zimmer-Hotels. Das Haus in ökologischer und umweltbewusster Ausführung soll eine anliegende Hotelakademie zur Förderung der beruflichen Ausbildung von zukünftigen Arbeitskräften am Standort Mosambik erhalten.

Fuze-Lobby-Bar-Heliopolis-Hotel--Towers-Luxury-Hotel---bald-Waldorf-Astoria-Cairo.jpg
Die Lobby

Bereits Ende 2018 soll das Waldorf Astoria Cairo eröffnen und "eine neue Residenz für Luxusreisende in Afrika" sein. Das berichtet Hilton in einer Pressemitteilung. Das Haus befindet sich im Stadtteil Heliopolis, einer der besten Wohngegenden der Stadt und Sitz von Ägyptens Diplomaten- und Präsidentenbüros.

An der East Side Gallery nahe der Berliner Mauer soll 2018 ein Gebäudekomplex bestehend aus Hotel und Mietwohnungen gebaut werden. Das Projekt „Waterfront Living“ ist nicht unumstritten.

FourPoints_Oran.jpg
Starwood Hotels & Resorts / Four Points Oran

Starwood Hotels & Resorts Worldwide gab auf dem Africa Hotel Investment Forum (AHIF) in Addis Abeba, Äthiopien, aggressive Expansionspläne für Afrika und am Indischen Ozean bekannt. Mit der Expansion wird das Portfolio von derzeit 34 Hotels in den nächsten fünf Jahren um über 50 Prozent wachsen und dann mehr als 50 Hotels zählen; Starwood wird mit neun seiner zehn Marken in der Region vertreten sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok