online_buchen.jpg
Fotolia

Concur, der internationale Anbieter im Bereich Reiseplanung und Reisekostenmanagement, arbeitet künftig mit der Buchungsplattform Booking zusammen. Durch die Partnerschaft sollen Angebote für Geschäftsreisende weltweit leichter zugänglich gemacht werden.

online_buchen.jpg

Jetzt geht es den OTAs per Gesetz an den Kragen: In Frankreich ist ein gesetzliches Verbot der per AGB diktierten Ratenparität in Vorbereitung; es könnte im August ratifiziert werden. Nun lassen Expedia & Co. über ihre Verbände klagen: Es drohe ein Wettbewerbsverlust. Sie bemängeln dreisterweise ein drohendes "Preisdiktat der Hotels". Ein ungehöriger Zwischenruf von Carsten Hennig

Darren_Huston_ITB.jpg
ITB Berlin / Darren Huston

Mit sofortiger Wirkung tritt Darren Huston (Foto), CEO der Priceline Group, von seinem Amt zurück. Bis ein Nachfolger für Huston gefunden ist, wird Jeffery H. Boyd den Posten übernehmen, der früher bereits CEO war und inzwischen Vorstandsmitglied ist. Als neue CEO für Booking.com, die Priceline-Tochter, die bisher ebenfalls von Huston geleitete wurde, fungiert Gillian Tans, die bislang als COO und Präsidentin des Portals tätig war.

Booking_neu.jpg

Der Preisüberwacher, in der Schweiz vergleichbar mit dem Kartellamt, hat ein Verfahren gegen Booking eingeleitet. Bei einer Untersuchung fand er laut htr.ch Hinweise auf einen Preismissbrauch bei den Kommissionen, welche die Online-Buchungsplattform in der Schweiz verlangt. Die Hotellerie begrüsst das Verfahren, die Beschuldigte verteidigt sich.

Recht_neu.jpg
MEV

Mit seinen Eilanträgen im Beschwerdeverfahren gegen das Verbot auch enger Ratenparitätsklauseln des Bundeskartellamtes ist Booking com vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf gescheitert. Der 1. Kartellsenat lehnte heute den Antrag des Buchungsportals auf Aussetzung der Kartellamtsentscheidung vollumfänglich ab.

Tablet_PC_iStock.jpg
iStock

Basierend auf umfangreichem Datenmaterial und Bewertungen von Reisenden hat Booking einen ersten Blick auf die Reisetrends 2017 geworfen. Im Fokus stehen künftig schnelles und mobiles Buchen, Abenteuerlust und die verschwimmende Grenze zwischen Geschäfts- und Privatreisen.

Nachhaltigkeit_Fotolia.jpg
Fotolia

Anlässlich des Earth Day 2016 am 22. April hat Booking die Ergebnisse einer globalen Studie zu nachhaltigem Tourismus veröffentlicht. Etwas mehr als die Hälfte der Befragten (56 %) assoziiert mit dem Begriff "nachhaltiger Tourismus" in erster Linie die Wahl einer umweltfreundlichen Unterkunft, wobei zwei Drittel der Reisenden (65 %) angaben, noch nie bewusst in einem nachhaltigen Quartier übernachtet zu haben. Was bedeutet das für die Hotellerie?

Welche sind die Buchungskanäle, die den deutschen und österreichischen Hoteliers und Tourismusdestinationen 2017 den größten Umsatz einbrachten? Das hat die weltweit führende Cloud-Plattform für die Hotellerie, Siteminder, erörtert.

  • 1
  • 2