Oliver_Winter_CEO_AO-Hotels.jpg

Die Hotel und Hostel-Marke A&O hat im vergangenen Jahr 3,7 Millionen Übernachtungen mit rund 23.000 Betten gezählt. Dadurch vergrößerte sich der Umsatz auf 114 Millionen Euro – das sei laut Phillip Winter, CMO der A&O Hotels and Hostels, ein Wachstum von knapp 18 Prozent. Eine weitere Expansion ist in den kommenden Jahren geplant.

Accor-Sebastien-Bazin.jpg
©AccorHotels

Um satte 66,4 Prozent steigerte AccorHotels im vergangenen Jahr ihren Reingewinn auf 441 Millionen Euro. CEO Sébastien Bazin zeigt sich mehr als zufrieden: „Die Gruppe war noch nie so stark.“ Insbesondere erweiterte Geschäftsbereiche sowie die FRHI-Übernahme machten sich nach wie vor positiv bemerkbar.

wachstum_neu.jpg
Fotolia

Mit einem Umsatz von 2,73 Milliarden Euro verzeichnet der Konzern im ersten Halbjahr 2015 ein kräftiges Wachstum von 5,1 Prozent (4,1 Prozent vergleichbare Basis) im Vergleich zum Vorjahr. Stark zu diesem positiven Ergebnis beigetragen haben die Schlüsselmärkte (MMEA, Asien-Pazifik und NCEE) mit Wachstumsraten zwischen 6,8 und 6,2 Prozent.

neue_hotels_4.jpg
In Spanien feierte die Motel One-Gruppe im Februar ihren Markteintritt mit dem Motel One Barcelona Ciutadella.©Motel One

41 Millionen Euro Umsatz, sieben Neueröffnungen und der diesjährige Markteintritt in Spanien – für Motel One lief 2017 alles rund. Und die Pipeline ist auch weiterhin prall gefüllt.

Baustelle_shutterstock.jpg
Shutterstock

Mit einem Gesamtumsatz von 271,5 Millionen Euro erzielten die Leonardo Hotels eine Steigerung von zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr und konnten mit einer durchschnittlichen Auslastung von 75 Prozent rund 3,7 Millionen Gäste in mehr als 60 Hotels in über 30 europäischen Destinationen begrüßen. Prognosen bescheinigen dem Unternehmen für 2016  weitere Umsatzsteigerungen.

MeliaParisLaDefense-GeneralFacade.jpg
Meliá / Meliá Paris La Defense

Im Vergleich zum ersten Quartal 2014 hat Meliá Hotels International ihren Gewinn mit einem Plus von 98 Prozent nahezu verdoppelt. Auch ihre Expansion treibt die spanische Hotelkette weiter voran: Nach bisher acht Neueröffnungen in 2015 sollen bis 2016 noch 30 weitere folgen.

AO_alpetour_Umsatzrekord2016.jpg
Oliver Winter (A&O), Simone Hagen (alpetour)

Der Hotel- und Hostelbetreiber A&O meldet für das Geschäftsjahr 2016 Rekordzahlen durch die Buchungen des Schulfahrtenspezialisten alpetour. Dieser hatte 2016 erstmals für mehr als zwei Millionen Euro Gruppenleistungen in den Häusern von A&O Hotels and Hostels gebucht.

Anstieg_Fotolia_38833485_S.jpg
Fotolia

In allen Schlüsselmärkten – mit Ausnahme von Frankreich und Belgien – hat AccorHotels im dritten Quartal 2016 ein solides Wachstum verzeichnet. Der französische Hotelkonzern kommt in Deutschland auf ein Plus von drei Prozent. Darüber hinaus meldet die Gruppe ein Rekordwachstum durch Neueröffnungen sowie durch die Übernahme von FRHI.

Accor-Sebastien-Bazin.jpg
AccorHotels-CEO Sébastien Bazin ©AccorHotels

Mit rund 1,4 Milliarden Euro Umsatz, 301 neuen Hotels und einem Gesamtvolumen von 8,9 Milliarden Euro ist AccorHotels im ersten Halbjahr 2018 stark gewachsen. Unter anderem profitierte der Konzern von einem weiteren Verkauf aus der Sparte AccorInvest sowie den Übernahmen der australischen Mantra- und der französischen Gekko-Gruppe.

DesignHotels_Logo_Anstieg.jpg
Design Hotels / Fotolia

Die Design Hotels AG konnte 2015 den Gesamtumsatz um rund elf Prozent steigern und damit die eigenen Erwartungen erfüllen. Der operative Gewinn liegt mit einer Steigerung um zwölf Prozent gegenüber dem letzten Jahr ebenfalls im Rahmen der geäußerten Annahmen.

Familotel_Umsatz_Fotolia.jpg
Fotolia / Familotel

Europas führende Kooperation für Familienhotellerie Familotel ist weiter auf Erfolgskurs. Sogar das deutliche Umsatzwachstum in Höhe von 8,3 Prozent 2014 konnte im vergangenen Jahr noch einmal gesteigert werden.

h4.jpg
www.h-hotels.com

Mit einer Umsatzsteigerung von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr schließt die H-Hotels AG das dritte Quartal 2016 erfolgreich ab. Das familiengeführte Unternehmen erzielte in den ersten drei Quartalen einen Umsatz von 298 Millionen Euro. Dabei stieg die Durchschnittsrate um zwölf Prozent und der RevPAR um 13,5 Prozent.

Grupo_IBEROSTAR_Logo.jpg
Grupo Iberostar

Die spanische Grupo Iberostar profitierte vom Europa-Boom im Tourismus und meldet für das vergangene Jahr einen Umsatz von 2,025 Milliarden Euro, zehn Prozent mehr als im Jahr 2015. Diese Ergebnisse bestätigen die Konsolidierung der verschiedenen Geschäftslinien der Gruppe auf internationaler Ebene. Auch für 2017 sind zahlreiche Neueröffnungen und Innovationen geplant.

IHG_Solomons_HUALUXE_Nanchang_IHG.jpg
IHG / CEO Richards Solomons, HUALUXE Nanchang

Die InterContinental Hotels Group (IHG) hat ihre Geschäftszahlen für das vergangene Jahr vorgelegt. CEO Richard Solomons zeigte sich mit der Performance zufrieden. Die Ergebnisse in RevPAR, Gewinn und Entwicklung des Portfolios lassen sich durchaus sehen.

Logis_Umsatz_2015_Bildquelle_Logis-Hotels.jpg
Logis Hotels

Die rund 2.400 Hotels der Kooperation „Logis“ haben mit ihren rund 50.000 Zimmern in neun europäischen Ländern im vergangenen Jahr insgesamt einen Gesamtjahresumsatz von mehr als 1,5 Milliarden Euro erzielt. Die Marketinggesellschaft der Logis-Hotels verzeichnet für 2015 insgesamt 121.977.700 Euro Umsatz.

Motel_One_Munchen-OlympiaGate.jpg
Motel One / Motel One München-Olympia Gate

Trotz Stagnation auf dem europäischen Hotelmarkt zeigt sich die Motel One Group zufrieden mit der deutlichen Umsatzsteigerung: Die Hotelgruppe schließt das erste Quartal mit einem Umsatz von 74 Millionen Euro (+ 16 %) und einem EBITDA von 17 Millionen Euro (+ 5 %) ab.

Motel_One_Ergebnis-c-Motel_One_Fotolia.jpg
Motel One / Fotolia

Umsatzsteigerung um zehn Prozent, hohe Auslastung von 80 Prozent und erfolgreicher Markteintritt in der Schweiz – das sind die Kernaspekte des Geschäftsergebnisses von Motel One im dritten Quartal 2016. Dennoch waren die Auswirkungen der Terroranschläge in Brüssel, der Amoklauf in München und die Entscheidung über den BREXIT deutlich spürbar.

Anstieg_Fotolia_38833485_S.jpg
Fotolia

Der Aufwärtstrend in sämtlichen Geschäftsbereichen der NH Hotel Group führte in den ersten drei Quartalen 2016 zu einem Umsatzwachstum von 6,7 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro, einer Steigerung des EBITDA um 27,3 Prozent auf 124,6 Millionen Euro sowie zu einer Erweiterung der EBITDA-Rendite um 1,8 Prozentpunkte.

kompass_umsatz.jpg
Fotolia

Zu Jahresbeginn 2015 gab David Etmenan, geschäftsführender Gesellschafter der NOVUM Hotel Group, das Wachstumsziel mit 20 weiteren Hotels bis 2018 aus, welches bereits zum Jahresende 2015 erreicht wurde. Zudem stieg der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 53 Prozent auf 101 Millionen Euro.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok