Premier-Inn.jpg
Premier Inn

Der britische Hotelmarktführer Premier Inn wird Ende 2018 oder Anfang 2019 ein Hotel in München eröffnen. Nach dem Premier Inn im Frankfurter Europaviertel ist die Münchner City der zweite Standort der Hotelgruppe in Deutschland.

Premier_Inn_Logo_NEU.jpg
Premier Inn

Mit zwei neuen Grundstücken an Top-Standorten treibt die Premium-Economy-Marke Premier Inn ihre Expansion in Deutschland weiter voran: In Essen und Freiburg werden insgesamt 370 zentral gelegene Zimmer entstehen, mit denen die Projekt-Pipeline der britischen Hotelmarke hierzulande auf etwa 930 Zimmer wächst.

Premier-Inn-Frankfurt-Terrasse-Visual.jpg
In vielen deutschen Städten sollen Häuser der britischen Gruppe Premier Inn eröffnen. Auch in München und Mannheim. © Premier Inn

Mit neuen Hotels treibt Premier Inn die Expansion in Deutschland zügig voran: Jüngst kaufte die Gruppe ein Haus inklusive Grundstück in München-Schwabing und ein innerstädtisches Grundstück in Mannheim.

 

Hamburg_neu.jpg

Immer mehr Hotelketten drängen auf den Hamburger Hotelmarkt. 2017 werden rund 14 Millionen Übernachtungen erwartet. Dementsprechend hart umkämpft sind Flächen in attraktiven Lagen, um neue Hotels zu bauen. Besonders begehrt ist St. Pauli. Das berichtet das Hamburger Abendblatt.

Capri-by-Fraser-Leipzig.jpg
©Nalbach Architekten, Berlin

In der Leipziger Altstadt entsteht bis 2019 ein neues Capri by Fraser. 151 Serviced Apartments mit Vier-Sterne-Standard sollen trendbewusste und technikaffine Gäste in die sächsische Stadt locken. Auf dem gleichen Gelände und direkt angrenzend entsteht zudem ein Budgethotel mit 186 Zimmern der Marke Premier Inn.

huebbers_premierinn.jpg
Eric Hübbers, Premier Inn Frankfurt

Einen erfolgreichen Markeneintritt verbuchte jüngst der britische Marktführer Premier Inn mit seinem ersten Haus in Deutschland. Im Top hotel-Interview spricht Eric Hübbers, Geschäftsführer Operations über die vorangigen Ziele der Briten in der Bundesrepublik, die derzeitige Vertriebsstategie und über Preisobergrenzen.

itb-nachlese2.jpg

Mit mehr als 750 Hotels und 70.000 Zimmern ist Premier Inn Marktführer in Großbritannien. Jetzt plant die Hotelgruppe eine große Expansionsoffensive. In Deutschland sollen bis Ende 2020 in 15 großen Städten mehr als 30 Premier Inn-Häuser eröffnen.

Biglands_Ian.jpg

Ian Biglands heißt der neue Development Director von Premier Inn Deutschland, der seit 1. Oktober 2015 das deutsche Management-Team des britischen Unternehmens verstärkt. Von der Deutschland-Zentrale in Frankfurt aus wird er die Akquisition und Hotelentwicklung von Premier Inn Deutschland verantworten und weiter vorantreiben.

Van-OoteghemInge__Premier_Inn_Coo.jpg
Inge Van Ooteghem ©Premier Inn

Premier Inn ernennt Inge Van Ooteghem zum Chief Operating Officer für den deutschen Markt. Damit nimmt sie eine zentrale Rolle in den Expansionsplänen der britischen Hotelmarke ein, die bis 2020 über 30 neue Hotels in Deutschland eröffnen wird.

Hulek_Jens.jpg

Seit Oktober zeichnet Jens Hulek als Head of F&B bei Premier Inn in Deutschland verantwortlich. Mit dem Gastronomie-Spezialisten stellt das britische Unternehmen ein weiteres Mitglied des deutschen Management-Teams vor. Premier Inn eröffnet sein erstes Hotel in Deutschland im kommenden Frühjahr im Frankfurter Europaviertel, ein zweites Haus folgt 2018/19 in München.

Ibrahim_Izis.jpg

Als Communication & Brand Manager zeichnet Izis Ibrahim für sämtliche Marketing- und Kommunikationsaktivitäten von Premier Inn in Deutschland verantwortlich. Für die Marketingexpertin stehen die Definition und Umsetzung der Markenstrategie für Premier Inn in Deutschland im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit.

Busch_Natalie.jpg

Natalie Busch (Foto), Head of Human Resources von Premier Inn Deutschland, übernimmt bei Premier Inn Deutschland die Leitung des operativen Geschäfts von Eric Hübbers. Neben Busch rücken zwei weitere Mitarbeiter in verantwortliche Management-Positionen nach.

Premier-Inn.jpg
Premier Inn GmbH

Die Premier Inn GmbH hat die Hälfte des im Mai erworbenen Grundstücks in der Leipziger Altstadt an den Hotel- und Projektentwickler GBI verkauft. Auf dem Gelände entstehen ein neues Premium-Economy-Hotel der Marke Premier Inn mit 186 Zimmern und ein Capri by Fraser mit 151 Apartments als gemeinsame Projektentwicklung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok